Vorgestellt: Ergobaby Metro+ Buggy

0
881
Ergobaby Metro+ Buggy

Der neue Ergobaby Metro+ Buggy ist da! Als Nachfolger des Metro Buggys (ohne Plus) präsentiert sich der neue Metro+ mit neuen Details, auf welche ich in diesem Beitrag näher eingehen möchte. Den Ergobaby Metro Buggy gibt es ja bereits seit einigen Jahren in ähnlichem Design, aber mit dem ein oder anderen Detail, welches verbesserungswürdig war. Nutzer des Metro haben ihre Erfahrungen mit diesem Buggy und entsprechende Wünsche an den Hersteller herangetragen und Ergobaby hat mit dem neuen Metro+ darauf reagiert.
Die Verbesserungen sind auf den ersten Blick kaum zu sehen, aber beim Umgang und der Nutzung merkt man schnell, dass sich im Handling und im Komfort einiges getan hat.

Der Ergobaby Metro+ ist, wie seine Vorgänger auch, von den Entwicklern so konzipiert, dass das Kind im Wagen besonders ergonomisch Sitzen und Liegen kann und dass Nutzern und Nutzerinnen ein rückenfreundliches Schieben ermöglicht wird. Denn gerade der Punkt Ergonomie ist für die junge Hamburger Firma mit dem Wort Ergonomie im Firmennamen, ein wichtiger Punkt. Kein Wunder also, dass der neue Metro+ Buggy von der Aktion Gesunder Rücken e.V. (AGR) als besonders rückenfreundlich zertifiziert wurde.

Was kann der neue Ergobaby Metro+ Buggy?

ERgobaby Metro+ Buggy
höhenverstellbarer Schieber

Der neue Ergobaby Metro+ Buggy ist ein ultrakompakter Reisebuggy mit dem gewissen Plus an Komfort. Mit seiner extra-dicken und weichen Sitzpolsterung und seinem höhenverstellbarem Schieber bietet er ultimativen Komfort für das mitfahrende Baby. Ein höhenverstellbarer Schieber ist bei Kompakt-Buggys nicht selbstverständlich, aber beim Metro+ Realität. Der Schieber ist nicht nur an die Grösse des Schiebenden anpassbar, sondern ergonomisch so gestaltet, dass das Schieben des Kindes im Buggy für eine bessere Haltung sorgt. Im Gegensatz zu manch anderem superkompakten Buggy ist beim Schieben mehr Platz für grössere Schritte vorhanden, was gerade bei grossen Personen wichtig ist. Die Schiebestange lässt sich von 96cm bis auf 105cm verlängern.

Doch das ist nur ein Punkt. Beim neuen Ergobaby Metro+ Buggy wurden auch der Sitz- und der Liegekomfort für das mitfahrende Kind nochmals verbessert. Der Sitz ist nun noch besser und dicker gepolstert, als zuvor. Unter den ultrakompakten Premium-Kinderwagen besitzt der Metro+ das komfortabelste und stärkste Sitzpolster. Egal, ob sitzend, ruhend oder liegend, das Kind geniesst im Wagen den bestmöglichen Komfort. Dank flacher Liegeposition, extragrosser Liegefläche und verstellbarer Fussstütze kann das Kind in entspannter Liegeposition ruhen oder schlafen.

Nun könnte man meinen, dass das Kind auf unebenen Untergründen in solch einem kompakten Wagen ganz schön durchgerüttelt wird, aber das ist im Metro+ keineswegs der Fall. Unebene Untergründe, wie Kopfsteinpflaster oder holprige Bürgersteige, werden dank integrierter Rad-Federung im Zusammenspiel mit der dicken Sitzpolsterung gut abgefangen. Dadurch kann das Kind seine Fahrt im Metro+ Buggy auch auf unebenem Terrain geniessen.

Ultrakompakter Buggy mit erweiterten Funktionen

Ergobaby Metro+ Buggy
kleines und handliches Paket im gefalteten Zustand

Der Begriff Buggy wird heute von den Kinderwagenherstellern recht breit gefasst, denn auch grössere Kinderwagen mit grossem Funktionsumfang werden heute als Buggy bezeichnet. Ein Buggy sollte klein, handlich, leicht und wendig sein. Mit diesem Merkmalen kann ein Buggy aber kaum den Komfort eines grossen Sportwagens bieten. Die Hersteller sind stets bemüht, ihre Buggys so zu optimieren, dass bei den wichtigsten Details – wie kompakte Abmessungen, niedrigem Gewicht und bestmöglichem Komfort – der bestmögliche Kompromiss gefunden wird. Man muss als Nutzer selbst entscheiden, was einem als besonders wichtig erscheint. Mit dem Ergobaby Metro+ geht der Hersteller allerdings keinen allzu grossen Kompromiss ein, denn der Metro+ Buggy ist und bleibt schon optisch ein ultrakompakter Buggy, oder wenn und aber. Er stellt in keinster Weise einen Ersatz für einen grossen Sportwagen dar. Der Metro+ soll Eltern unterwegs und auf Reisen das mühselige Herumschleppen eines grossen Sportwagens ersparen und sich im Reisegepäck ganz klein machen. Und diese Eigenschaft meistern der Metro+ mit Bravour. Mit einem Klappmass von nur 54cm x 24cm x 44cm und einem Gewicht von nur 7,8kg (inkl. Sitzeinheit) kann der Metro+ auf ganzer Linie überzeugen.

Die Nutzungsdauer

Die Nutzungsdauer eines Buggys ist kürzer, als die eines Sportwagens. Denn ein Buggy kommt dann zum Einsatz, wenn das Kleinkind selbständig sitzen kann. Nichtsdestotrotz springt auch Ergobaby auf den aktuellen Trend auf, eine Nutzung des Buggys von Geburt an zu gewährleisten. Ich persönlich halte davon gar nichts, aber das steht hier nicht zur Debatte. Natürlich ist es praktisch, das Neugeborene unterwegs in einem flexiblen Buggy zu transportieren, aber optimal liegt das Baby nur in einer stabilen Babywanne mit stabiler Matratze oder in einer Babytrage, zum Beispiel von Ergobaby.

Ergobaby Metro+ Buggy
mit Maxi-Cosi-Babyschale als praktisches Reisesystem nutzbar

In punkto Nutzbarkeit von Geburt an setzt Ergobaby als erstes auf die Nutzung als Reisesystem, also die Kombination von Metro+ Buggy und einer handelsüblichen Babyschale. Gerade auf Reisen ist diese Möglichkeit praktisch und durchaus bequem für Eltern und Kind. Ergobaby hat dafür einen Metro+ Autositzadapter für die gängigen Babyschalen von Cybex®/Nuna®/BeSafe®/Maxi-Cosi® im Angebot. Die Sitzeinheit des Metro+ lässt sich komplett entfernen und die Babyschale mittels Adapter auf das Gestell des Metro+ Buggy aufsetzen. Für kurze Strecken ist das völlig okay, sollte aber wirklich nur eine Notlösung sein.
Für das Vorgängermodell Metro gab es sogar eine Babywanne mit dem Namen „Newborn Kit, welches aber für den neuen Metro+ nicht mehr zur Verfügung steht. Dafür hat Ergobaby nun eine andere Lösung parat: das Neugeborenen-Nest. Das Neugeborenen-Nest ist kein Zubehörteil, sondern bereits in der Sitzeinheit des Metro+ integriert.

Ergobaby Metzro+ Buggy
Nutzung mit Baby-Nest

Und so funktioniert das Ganze:
Die Fussstütze wird in einem rechten Winkel hochgezogen, um dann die darin versteckten Seitenteile des Neugeborenen-Nests herauszuziehen. Mit Hilfe der Druckknöpfe (jeweils drei pro Seite) werden diese Seitenteile am Sportwagensitz fixiert. Nun wird die Rückenlehne in die flache Liegeposition gebracht. Dafür muss man die dafür zuständige Schnalle lösen und das Rückenteil auf 175° herunterziehen.
Ergobaby verspricht ein superbequemes Liegen dank extra-dicker Multizonenpolsterung.
Das klingt praktisch, aber auch diese Art der Nutzung sollte wirklich nur eine Notlösung und keine Lösung für lange Strecken sein.

Das Handling und der Komfort des Ergobaby+ Buggy

Aufgrund seiner sehr kompakten Abmessungen und seines leichten Gewichts wird der Umgang mit dem Metro+ sehr komfortabel. Dank kleiner Abmessungen macht sich der Buggy im Reisegepäck oder auch im Kofferraum des Autos sehr klein. Und das Gewicht von nicht einmal 8 Kilogramm ist für einen Buggy gut vertretbar. Dank Einhand-Klapptechnik ist der Buggy ruckzuck zusammengeklappt und ebenso schnell wieder einsatzbereit.
Der Bezug der Sitzeinheit kann abgenommen und bei Bedarf in der Maschine gewaschen werden.

ERgobaby Metro+ Buggy
pannensichere Bereifung und komfortable Radfederung

Die 12,7cm kleinen Vorderräder sind um 390° schwenkbar, können aber bei Bedarf, z.B. auf Kopfsteinpflaster, arretiert werden. Die Hinterräder sind mit einem Durchmesser von 17,8cm etwas grösser. Sie besitzen, wie die Vorderräder auch, eine Luftkammerbereifung, sodass Sie jederzeit pannensicher unterwegs sind (siehe Abbildung). Wie bereits erwähnt verfügt der Metro+ über eine Radfederung. Diese Rad Federung wirkt effektiv und hält Erschütterungen durch einen unebenen Untergrund vom Kind fern. Dazu trägt natürlich auch die komfortable Polsterung der Sitzeinheit bei.
Die Einstellung der Höhe des Schiebers ist eine weitere Neuerung am Metro+ Buggy. Nun können auch gross gewachsene Personen den Schieber auf eine für sich passende Höhe einstellen. Die erfolgt ganz einfach per Knopfdruck, sodass die korrekte Höhe im Handumdrehen eingestellt ist.

Nicht zu vergessen ist der üppige Stauraum, welcher Ihnen im Ablagekorb unter dem Sitz zur Verfügung steht. Der Ablagekorb wurde im Vergleich zum Vorgänger um 16% vergrössert, sodass verschiedene Utensilien, die Sie unterwegs benötigen, gut verstaut werden können. Auch kleine Einkäufe passen in den Ablagekorb, um diese sicher im Wagen zu transportieren.

Fazit:

Der Ergobaby Metro+ Buggy ist ein ultrakompakter Buggy mit kleinem Faltmass und niedrigem Eigengewicht. Er bietet für seine Klasse jede Menge Komfort für das Kind, als auch für die Eltern. Besonders positiv zu erwähnen ist die komfortabel gepolsterte und extra-lange Sitz- bzw. Liegefläche, ein Komfort, welcher in einem Buggy nicht selbstverständlich ist.
Sie können den Metro+ Buggy von Ergobaby bei uns im Onlineshop oder im Fachgeschäft für 399 CHF* erwerben.

Stand Mai 2021

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte gib hier Deinen Kommentar ein
Bitte trage hier Deinen Namen ein