Vorgestellt: Joie i-Traver 2020

0
132
Joie Autokindersitz i-Traver

Autokindersitze im Auto sind Pflicht für Kinder, die kleiner als 150cm sind. Aus diesem Grund kommen alle Eltern, die mit dem Auto und ihrem Nachwuchs unterwegs sind, um den Kauf eines Autokindersitzes nicht herum. Gestartet wird in aller Regel mit einem Autokindersitz der Gruppe 0+, einer sogenannten Babyschale. Spätestens ab einem Kindesalter von 1,5 Jahren muss ein grösserer Autokindersitz her, ein Autokindersitz der Gruppe 1 oder 2. Hat man sich nicht für einen gruppenübergreifenden mitwachsenden Autokindersitz der Gruppen 1 bis 3, wie beispielsweise den Goodbaby Everna-Fix entschieden, dann steht ab etwa dem 4. Lebensjahr der Kauf eines Kindersitzes der Gruppe 2/3 an.
Ein hervorragender und vor allem auch preisgünstiger Autokindersitz der Gruppe 2/3 ist der Joie i-Traver, welchen ich Ihnen hier in diesem Beitrag gerne näher vorstellen möchte.

Der neue Joie i-Traver nun mit ECE R129/03 Zertifizierung

Joie i-Traver mit R129-03 Zertifizierung
Joie i-Traver mit R129-03 Zertifizierung (erkennbar an den grünen Gurtführungen)

Der Joie i-Traver 2020 ist ein mitwachsender Autokindersitz, welcher für Kinder in der Altersspanne von etwa 3,5 bis 12 Jahren, bzw. mit einer Grösse zwischen 100cm und 150cm, geeignet ist. Der i-Traver lässt sich dabei spielend leicht an das Wachstum des Kindes anpassen, denn der Sitz wird über die Höhenverstellung der Kopfstütze an die jeweilige Grösse des Kindes angepasst.
Der Joie Traver ist bereits seit 2018 im Handel, aber erst das Modell 2020 erhielt die ganz aktuelle ECE R129-03 Zertifizierung. Prinzipiell wirkt sich diese Zertifizierung nicht auf die Sicherheit des i-Traver aus, denn die 2019 eingeführte Phase 3 der Zertifizierung nach R129 regelt lediglich, wie Kindersitze mit integriertem Gurtsystem (vor allem Sitze der bisherigen Gruppe 1) mit dem Fahrzeuggurt – also ohne ISOFIX – im Fahrzeug befestigt werden müssen. Da der Joie i-Traver über keine eigenen Gurte verfügt, ist diese Zertifizierung nach ECE R129-03 unserer Meinung nach eher Augenwischerei. Aber das „i“ als Namenszusatz, was dieser Zertifizierung geschuldet ist, klingt doch cool – oder? Ausserdem sind die Gurtführungen nun in der Farbe Grün gestaltet (vorher in Rot).

Die Montage des Joie i-Traver im Fahrzeug erfolgt nach wie vor entweder nur mit dem fahrzeugeigenen Dreipunkt-Gurt oder zusätzlich mithilfe der Isofix-Rastarme an den Isofix-Aufnahmen im Auto. Dabei ist die zusätzliche Isofix-Sicherung natürlich von Vorteil, weil der Sitz dann über noch mehr Stabilität verfügt. Aber selbst, wenn keine Isofix-Befestigungsmöglichkeiten im Auto vorhanden sind, sitzt das Kind „nur“ per Dreipunkt-Gurt des Fahrzeuges gesichert vergleichbar sicher und bequem im i-Traver. Voraussetzung dafür ist natürlich die korrekte Gurtführung, welche aber beim i-Traver vorbildlich gelöst ist und kaum Fehler zulässt.

Die Sicherheit des Kindes im Joie i-Traver 2020

Joie i-Traver 2020
Kopfstütze mit einzigartigem Tri-Protect™ 3-Schicht-Sicherheitskonzept

Egal ob mit oder ohne Isofix-Befestigung, der i-Traver ist ein rundum gelungener Autokindersitz mit bestmöglichen Sicherheitseigenschaften. Dazu zählen zusätzliche Seitenprotektoren mit Guard Surround Safety™ Seitenaufprallschutz-Elementen oder die Kopfstütze mit einzigartigem Tri-Protect™ 3-Schicht-Sicherheitskonzept inklusive energieabsorbierendem Intelli-Fit™ Memory-Schaum. Diese Merkmale bieten besonders hohen Schutz des besonders sensiblen Kopfbereiches. Auch die bereits erwähnte intuitive und gut gekennzeichnete Gurtführung an Kopfstütze und Sitzeinheit dienen der Sicherheit des Kindes in diesem Sitz. Hilfreich in diesem Zusammenhang sind die leicht verständlichen Sicherheitshinweise auf beiden Seiten des Sitzes zur Handhabung der Gurtführungen.

Der Komfort des Joie i-Traver 2020

Joie i-Traver 2020
Kopfstütze 10-fach verstellbar

Bei all den wichtigen Sicherheitsaspekten hat Joie seinen i-Traver mit vielen Komfortmerkmalen ausgestattet, welche nicht nur die Bedienung vereinfachen, sondern auch für ein komfortables Sitzen des Kindes sorgen. Als mitwachsender Autokindersitz sind von Zeit zu Zeit Einstellungen nötig, um den Sitz an das Wachstum des Kindes anzupassen. Wie ich bereits erwähnte, geht die Verstellbarkeit der Kopfstütze sehr leicht vonstatten. Ein Knopfdruck genügt und schon lässt sich die Kopfstütze in 10 Positionen anpassen. Der Einbau des Sitzes selbst ist ebenso einfach, vor allem deshalb, weil der i-Traver mit nur 5,7 Kilogramm Gewicht ein echtes Leichtgewicht unter den Gruppe 2/3 Autokindersitzen ist. Doch einmal montiert, verbleibt der Sitz eh im Fahrzeug, sodass das Eigengewicht des Sitzes dann kaum eine Rolle spielt. Die Isofix-Rasterarme lassen sich ausklappen und in der Neigung verstellen, sodass das Einrasten der Arme in den Aufnahmen des Fahrzeuges keine Probleme verursacht. Farbindikatoren zeigen an, ob die Arme korrekt eingerastet sind. (siehe Montagevideo am Ende dieses Beitrages). Verfügt das Fahrzeug über kein Isofix-System, dann bleiben die Rasterarme eingeklappt und stören deshalb nicht.
Der Sitz verfügt über eine weiche Polsterung mit atmungsaktiven Bezügen. Diese lassen sich bei Verschmutzung ganz einfach abnehmen und in der Maschine im Schonwaschgang waschen. Zusätzliche Belüftungspunkte an Lehne und Sitzfläche gewährleisten eine gute Luftzirkulation, sodass das Kind auch bei warmen Temperaturen nicht so schnell schwitzt. Auch die kleinen Armlehnen links und rechtsvsind weich gepolstert und bieten dem Kind eine komfortable Armauflage.

Joie i-Traver 2020
3-fache Sitztiefenverstellung für eine jederzeit perfekte Beinauflage

Der Sitz lässt sich nicht nur in seiner Höhe verstellen, sondern auch die Sitztiefe kann variiert werden. Diese lässt sich in 3 Positionen an die Beinlänge des Kindes bequem per Knopfdruck anpassen (Abb.). Für noch mehr Sitzkomfort sorgt die Verstellbarkeit der Rückenlehne im Neigungswinkel. Somit lässt sich der Sitz perfekt an die Form der Rückenlehne des Fahrzeuges anpassen und das Kind kann in dementsprechend bequemer Sitzposition sitzen, anstatt in starr aufrechter Position.  Joie hat wirklich an alles gedacht! 😉 Sogar die beim Vorgängermodell bemängelte Innen-Breite von etwas knappen 40cm hat Joie bei seinem 2020er Modell nun nachgebessert und auf 45cm erhöht. Somit haben auch etwas korpulentere Kinder im i-Traver genügend Platz und können kurze und lange Fahrten im Auto geniessen.

Fazit:

Nicht nur uns von Baycenterschweiz kann der Joie i-Traver auf ganzer Linie überzeugen, sondern auch die Tester, beispielsweise vom deutschen ADAC oder dem österreichischen ÖAMTC. Die Tester waren vom Traver ziemlich überzeugt und gaben ihm die Note 1,8 (Tests von 2018). Im ADAC-Test überzeugte der Joie Traver vor allem durch sein gutes Abschneiden beim Frontal- und beim Seitencrash-Test. Auch die Schadstoffbelastung der verwendeten Materialien lag weit unter den Grenzwerten.
Der i-Traver ist zudem unser absoluter Preis-Leistungssieger, denn mit einem Preis von unter 200 CHF ist dieser Autokindersitz unschlagbar günstig. Er gehört ausserdem zu den wenigen Modellen in dieser Preisklasse, welcher über zusätzliche Seitenprotektoren verfügt. Und noch eins: der Joie i-Traver sieht total schick aus und macht somit auch optisch einiges her.
Sie erhalten den i-Traver bei uns im Shop in 2 schicken Farben: Flint (Anthrazit) und Deep Sea (Dunkelblau).

 

Einbauanleitung:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte gib hier Deinen Kommentar ein
Bitte trage hier Deinen Namen ein