Vorgestellt: Der stylische Stokke Nomi Hochstuhl

0
2688
Stokke Nomi Hochstuhl

Wenn es darum geht, die Babyerstausstattung um einen Hochstuhl zu ergänzen, dann hat man die Qual der Wahl. Hochstühle gibt es in den verschiedensten Formen und mit verschiedenen Funktionalitäten. Klassische Hochstühle sind oftmals  sperrig und besitzen wenige Einstellmöglichkeiten. Auch die Dauer der Nutzung ist eher begrenzt, denn spätestens mit 3 Jahren ist das Kind solch einem klassischen Hochstuhl entwachsen. Dafür erhält man solche Modelle schon weit unter 100 Franken.
Wer vorausschauend denkt, der wird zwangsläufig bei einem sogenannten Treppenhochstuhl hängen bleiben, denn nur ein Treppenhochstuhl bietet, aufgrund seiner vielfältigen Einstellmöglichkeiten, eine weit längere Nutzbarkeit. Und wer dann noch Wert auf ein besonders stylisches Design des neuen Kinder-Hochstuhls legt, der wird bei der Recherche zwangsläufig beim Stokke Nomi Hochstuhl landen.

Der Stokke Nomi Hochstuhl näher vorgestellt

Stokke Nomi Kinderhochstuhl in Black /Oak
Stokke Nomi Kinderhochstuhl in Black /Oak in der Basis Ausführung

Wer seine Wohnung gerne stilvoll einrichtet, der braucht auch die passenden Kindermöbel. Der Nomi Hochstuhl ist ein echt stylisches Möbelstück, welches sich von der Massenware deutlich abhebt. Der schwedische Designer Peter Opsvik, welcher kein geringerer ist, als der Erfinder des beliebten Stokke Tripp Trapp Hochstuhls, hat mit dem Nomi Hochstuhl ein weiteres Zeichen gesetzt. Mit dem Nomi hat er ein Produkt entworfen, welches all seine langjährigen Erfahrungen enthält. Die Kombination aus hochwertigem Eichenholz in Kombination mit modernen, farbigen Kunststoffelementen und das formschöne Design des Nomi Hochstuhls können ebenso überzeugen, wie sein aussergewöhnlicher Sitzkomfort mit langer Nutzungsdauer.

 

Das Nomi Konzept

Der Stokke Nomi Hochstuhl ist nicht neu am Markt, sondern bereits seit etwa 2014 im Handel erhältlich. Damals wurde der Nomi von der Firma „Evomove“ vertrieben. Allerdings hat der dänische Markenhersteller Stokke 2022 die Rechte am Nomi Hochstuhl erworben, sodass der Nomi Hochstuhl ab sofort unter dem Namen „Stokke Nomi“ vertrieben wird. Geändert am Hochstuhl selbst hat sich dabei absolut nichts, denn sein Design und seine Funktionalitäten sind bereits so ausgeklügelt, dass es einfach nichts zu verändern gibt. Einzig hat Stokke sein Logo an den Produkten angebracht.
Der Stokke Nomi Hochstuhl ist ein funktioneller Hochstuhl für Kinder, welcher sich in der Basisausführung für Kinder ab etwa dem 2. Lebensjahr eignet und dann weiter bis zum Teenager-Alter genutzt werden kann. Doch das Nomi Konzept ist so gestaltet, dass der Hochstuhl bereits ab Geburt des Kindes genutzt werden kann. Denn mit dem entsprechenden Zubehör lässt sich der Nomi Hochstuhl für jede Altersstufe des Kindes anpassen – und das völlig werkzeuglos und ohne Aufwand.

Die Stokke Nomi Hochstuhl Basis

Die Basis des Stokke Nomi Hochstuhls bildet die flexible Mittelsäule, welche aus FSC-zertifiziertem Formsperrholz besteht und in verschiedenen Holz-Farbtönen erhältlich ist. An dieser Mittelsäule werden dann die entsprechenden Kunststoff-Zusatzteile montiert: Sitzfläche, Rückenlehne und Fussstütze. Die Montage geht dabei erfreulich einfach von der Hand. Wer mit einem Imbusschlüssel umgehen kann, hat den Nomi Hochstuhl binnen kürzester Zeit montiert. In dieser Basis-Version kann das Kind den Hochstuhl selbständig verlassen und selbständig hinein klettern, was mit einem Alter von etwa 2 Jahren der Fall sein dürfte.
Das Nomi Konzept sieht aber eine Nutzbarkeit des Hochstuhl bereits ab Geburt vor, wozu allerdings Zubehörteile notwendig sind.

Mit Erweiterungen den Stokke Nomi Hochstuhl ab Geburt nutzen

Stokke Nomi Newborn-Set – die bequeme Babyschale

das Stokke Nomi Newborn-Set
Stokke Nomi Newborn-Set mit Wendebezug

Der Grundgedanke einer Nutzbarkeit des Hochstuhls bereits ab Geburt des Kindes ist der, dass das Kind von Beginn an am Familienleben teilhaben soll. Das fördert die familiäre Bindung und das Kind fühlt sich immer gut aufgehoben.
Damit der Stokke Nomi Hochstuhl schon für die allerkleinsten Kinder nutzbar wird, ist der Kauf des Zusatzelementes Stokke Nomi Newborn-Set erforderlich. Das Newborn-Set ist eine Liegeschale, welche auf der flexiblen Mittelsäule des Nomi Hochstuhls montiert wird.
Im Newborn-Set liegt Ihr Baby auf Augenhöhe, was das Füttern und das Beschäftigen mit dem Kind erheblich vereinfacht. Das Baby kann sozusagen am Alltag der ganzen Familie teilnehmen.
Doch nicht nur am grossen Esstisch ist der Stokke Nomi Hochstuhl eine idealer Liegeplatz für Ihren kleinen Schatz, sondern er ist auch als Babywippe überall im Haus flexibel einsetzbar. Der Vorteil: Sie haben die Hände frei und Ihr Baby ist immer in Ihrer Nähe. Die Neigung der Liegefläche des Nomi Newborn-Sets lässt sich dabei stufenlos an die Bedürfnisse Ihres Kindes anpassen. Und wenn sich das Baby bewegt, dann federt die Liegeschale leicht mit. Das gefällt jedem Baby und dank Sicherheitsgurt kann es sich sicher und geborgen fühlen. Für einen angenehmen Liegekomfort sorgt auch das weiche waschbare Öko-tex® Wendekissen, in welchem das Kind wie in einem Nestchen liegt mit optimalem Halt.

Stokke Nomi Babyset – der nächste Schritt

Kind im Nomi Hochstuhl mit Sicherheitsbügel
Kind im Stokke Nomi Hochstuhl mit Sicherheitsbügel

Die Nutzbarkeit des Stokke Nomi Hochstuhles in Verbindung mit Nomi Newborn-Set besitzt natürlich nur eine begrenzte Nutzbarkeit, denn schon mit einem Alter ab etwa 6 Monaten versuchen die meisten Kinder, aufrecht zu sitzen. Dann wird es Zeit für die Montage des Stokke Nomi Babysets. Das Babyset ist ein Sicherheitsbügel, welcher in Verbindung mit der Sitzfläche Kindern im Alter von ca. 6 bis 24 Monaten einen sicheren und bequemen Sitzplatz bietet.
Dazu wird das Newborn-Set von der flexiblen Mittelsäule demontiert und stattdessen die normale Sitzfläche und die Rückenlehne angebracht. Der Stokke Nomi Sicherheitsbügel wird dann jeweils an der Sitzfläche und der Rückenlehne eingeklickt. Dieser Bügel gewährleistet einen sicheren Halt und verhindert ein Herunterfallen des Kindes vom Hochstuhl. Für besonders aktive Kinder bietet Stokke den passenden Nomi Sicherheitsgurt an. Dieser Gurt verhindert effektiv das Hinausklettern aus dem Babyset und bietet somit zusätzliche Sicherheit.
Das Nomi Babyset wird entfernt, sobald Ihr Kind diesen zusätzlichen Schutz nicht mehr benötigt und selbständig auf den Stuhl klettern kann. Damit das Kind noch sicherer und komfortabler im Nomi Hochstuhl sitzen kann, wird die Fussstütze montiert und auf die Grösse des Kindes angepasst.

Ab wann wird das aufrechte Sitzen des Kindes im Stokke Nomi Hochstuhl empfohlen?

Die Meinungen darüber, ab wann ein Kind in einem Hochstuhl mit annähernd senkrechter Rückenlehne sitzen darf, gehen weit auseinander. Manche Hersteller empfehlen die Nutzung ab sechs Monate. Doch jedes Kind entwickelt sich anders und wir raten deshalb, das Kind erst in einen Hochstuhl mit nahezu senkrechter Rückenlehne zu setzen, wenn es sich aus eigener Kraft auf dem Boden hinsetzen kann.
Aufgrund von einer noch zu schwachen Rückenmuskulatur gelingt dies dem Kind in aller Regel nicht vor dem 8. Lebensmonat. Somit empfehlen wir die Nutzung des Nomi Hochstuhls bis zum 8. Lebensmonat nur mit dem Nomi Newborn-Set. Denn die Liegeschale lässt sich flexibel auch in eine schräge Sitzposition stellen, sodass der Rücken des Kindes beim Sitzen weiterhin optimal gestützt wird. So ist auch ein Füttern des Kindes im Hochstuhl hervorragend möglich. Schläft das Kind nach dem Füttern ein, so kann es sein Mittagsschläfchen im Nomi Hochstuhl äusserst bequem halten, indem Sie die Liegeschale einfach in die Liegeposition stellen.

Erzwingen Sie keinesfalls das aufrechte Sitzen des Kindes, nur weil es ein anderes gleichaltriges Kind bereits alleine kann. Sie tun dem Rücken des Kindes nichts Gutes, wenn die Muskulatur noch zu schwach ist.
Zwischen dem fünften und achten Monat sollten sich Kinder in Hochstühlen mit senkrechter Rückenlehne gar nicht oder nur für kurze Zeit aufhalten.

Praktisches Zubehör zum Stokke Nomi Hochstuhl

Die Vorteile des Stokke Nomi Hochstuhls
Die Vorteile des Nomi Hochstuhls Foto: evomove.com

Der Stokke Nomi Hochstuhl ist mit dem Stokke Nomi Babyset eine überaus praktische, bequeme und sichere Sitzmöglichkeit für Ihr Kind. Als weiteres Zubehör ist ein kleiner Tisch erhältlich, welcher am Sicherheitsbügel bzw. der Lehne des Nomi Hochstuhls befestigt werden kann. Mit dieser kleinen Ablagefläche hat das Kind eine ideale Fläche, um darauf Spielzeug abzulegen. Aber auch der Teller und die Trinktasse sind darauf bestens aufgehoben.
Der Stokke Nomi Hochstuhl besitzt weiche und abgerundete Formen, sodass Verletzungen ausgeschlossen sind. Obwohl das Sitzen auf der ergonomisch geformten Plastik-Sitzfläche bequem ist, empfiehlt sich die Verwendung eines im Zubehör erhältlichen Sitzkissens, welches Sitzfläche und Rückenlehne angenehm abpolstern. Gerade, wenn das Kind mit nackigen Beinen auf der Plastik-Sitzfläche sitzt, wird mittels Sitzkissen ein unschönes Haften an der Sitzfläche vermieden.
Während das Newborn-Set bereits mit einem 5-Punkt-Gurt ausgestattet ist, empfiehlt sich der ebenfalls als Zubehör erhältliche 5-Punkt Sicherheitsgurt für die Nutzung des Hochstuhls in Verbindung mit dem Sicherheitsbügel. So bleibt auch der aktivste Wildfang sicher in seinem Nomi Hochstuhl sitzen.

Die weitere Nutzung des Stokke Nomi Hochstuhls

Stokke Nomi HochstuhlWährend ein normaler Kinderhochstuhl spätestens mit einem Alter von 4 Jahren ausgedient hat, kann der Stokke Nomi Hochstuhl auch nach diesem Alter weitergenutzt werden. Sobald das Kind seinen Hochstuhl selbständig verlassen kann oder darauf Platz nehmen kann, ist die Entfernung des Sicherheitsbügels angeraten. Die Sitzfläche und auch die Rückenlehne kann dabei jederzeit der Grösse des Kindes angepasst werden. Dies geschieht vollkommen werkzeuglos und binnen weniger Sekunden.
Die Verstellmöglichkeiten sind dank der gebogenen Mittelsäule so variabel, dass der Nomi Hochstuhl auch von grösseren Kindern und Jugendlichen verwendet werden kann. Die speziell geformte, stabile Mittelsäule des Nomi Kinderhochstuhls sorgt dabei in jeder Position automatisch für die richtige Sitztiefe. Einfacher geht es nicht!
TIPP: Auch als ergonomischer Schreibtischstuhl im Kinderzimmer macht der Stokke Nomi Hochstuhl eine gute Figur.

Fazit:

Der Stokke Nomi Hochstuhl ist ein genialer Hochstuhl! Die Funktionalität steht dem Design in nichts nach und seine Handhabung ist super einfach.
Das ergonomische und bis ins Detail ausgeklügelte Design sorgt für ausreichende Bewegungsfreiheit und unterstützt das Kind schon ab dem 6. Lebensmonat beim aktiven Sitzen und fördert somit die Entwicklung Ihres kleinen Schatzes. Die besondere Form und die Struktur des Stokke Nomi Kinderstuhls bietet Ihrem Kind optimale Unterstützung im Rücken- und Armbereich. Die grosse Fussstütze sorgt für zusätzlichen Halt und für angenehmen Sitzkomfort.
Das breite Fussgestell und zwei kleine integrierte Rollen verhindern ein Kippen. Clever durchdacht und wirklich einfach zu bedienen kann man den Stokke Nomi als Hochstuhl der nächsten Generation bezeichnen!
Übrigens: Der Nomi Hochstuhl wurde von der Stiftung Warentest bereits zum Sieger im Test für Kinderhochstühle gekürt.

Hier können Sie den Nomi Hochstuhl und dessen Zubehör online kaufen.

Kommentiere den Beitrag

Bitte trage hier Deinen Kommentar ein
Bitte gin hier Deinen Namen ein