Vorgestellt: AVIONAUT Pixel Pro 2.0 C Babyschale

0
6787
Avionaut Pixel Pro 2.0

Die Marke Avionaut ist bei uns in der Schweiz relativ unbekannt, obwohl es dieses in Polen ansässige Familienunternehmen schon viele Jahre gibt. Avionaut entwickelt und produziert hochwertige und innovative Autokindersitze in enger Zusammenarbeit von Ingenieuren und Designern. In den letzten Jahren machte Avionaut auch international auf sich aufmerksam. Avionaut Autositze erzielten in Tests hervorragende Ergebnisse, sodass sie mit den Autokindersitzen solch renommierten Marken wie Cybex, Maxi-Cosi oder Nuna mithalten können.
Hier in diesem Beitrag habe ich bereits über das polnische Unternehmen berichtet. Das Erscheinen der neuen Avionaut Babyschale Pixel Pro 2.0 C möchte ich zum Anlass nehmen, diese Babyschale näher unter die Lupe zu nehmen.

Pixel Pro, eine der leichtesten Babyschalen

Die Avionaut Babyschale Pixel gibt es bereits seit 2018. Schon damals wurde die optisch schicke und auch sehr sichere Babyschale international sehr gelobt und beispielsweise von der Stiftung Warentest mit einer Note von 2,0 bewertet. Im Jahr 2021 erschien dann der Nachfolger der Pixel Babyschale: die Pixel Pro. Nun 2 Jahre später gibt es das nächste Update:  die Pixel Pro 2.0 C.

Avionaut Pixel Pro 2.0 C
Pixel Pro 2.0 im neuen Farbton Beige

Prinzipiell gibt es bei der Pixel Pro 2.0 C im Vergleich zum Vorgängermodell Pixel Pro kaum Unterschiede zu nennen. Zur Auswahl stehen vier Farbtöne: Black, Grey, Mint und Beige. Black und Grey wurden von der Pixel Pro übernommen. Während die Pixel Pro auch in Rosé und Navy erhältlich war, wurden diese beiden Farbtöne beim Update der Pixel Pro 2.0 C durch die Farbtöne Beige und Mint ersetzt. Das sind aber auch schon die optisch markantesten Änderungen am Sitz. Technisch gibt es eine Änderung, welche die Sicherheit betrifft. Denn an der Pixel Pro 2.0 C ist nun der Seitenaufprallschutz direkt am Sitz angebracht. Dieser Aufprallschutz war bisher nur an der Basis der Babyschale vorhanden. Es erfolgte also eine Verlagerung dieses zusätzlichen Sicherheitsfeatures von der Basis direkt zur Babyschale. Laut Angaben des Herstellers wurde ausserdem die Materialstruktur des Grundkörpers aus EPP optimiert und die Polsterung, insbesondere die Kopfpolsterung,  noch atmungsaktiver und somit noch komfortabler gestaltet. Diesem Feature zufolge lässt sich der Zusatz „C“ im neuen Namen der Pixel Pro babyschale erklären. Das „C“ steht für Cloud – erkennbar auch am kleinen Schildchen mit einem Wolkensymbol an der neuen Kopfstütze der Pixel Pro 2.0 C (siehe Foto links).

Avionaut Pixel Pro und Pixel Pro 2.0 C im Vergleich zur Pixel Pro

Avionait Pixel Pro 2.0 in Grey
weit ausziehbares Verdeck

Wie ich ja schon erwähnte, weist die Avionaut Pixel Pro 2.0 C Babyschale kaum Veränderungen zur Pixel Pro von 2021 auf. Allerdings waren die Anpassungen von der Avionaut Pixel zur Pixel Pro von 2021 durchaus grösser.  So wurde z.B. das Sonnenverdeck überarbeitet. Das Gewebe der Bezugsstoffe wurde verbessert, das Klappverdeck verlängert und die Befestigung am Tragebügel optimiert. Da damals in verschiedenen Tests eine geringe Schadstoffbelastung im Sitz gemessen wurde, hatte Avionaut prompt reagiert und dem Sitz eine hautfreundlichere Polsterung spendiert, die ja nun mit der Pixel Pro 2.0 C nochmals optimiert wurde.
Da bei der Entwicklung der Avionaut Kindersitze Physiotherapeuten und Kinderärzte mit ihren Erfahrungen mitwirken, kann man sicher sein, dass auch in punkto Ergonomie alle Anforderungen erfüllt werden. Ausserdem macht der Einsatz hochwertiger Materialien die Babyschale Pixel Pro 2.0 C nicht nur besonders sicher, sondern auch besonders leicht. Denn die Avionaut Pixel Pro 2.0 C Babyschale ist mit einem Gewicht von gerade mal 2,5 kg eine der leichtesten Babyschalen am Markt und das ohne Einbussen an Sicherheit und an Komfort! Vergleicht man das Gewicht der Pixel Pro oder der Pixel Pro 2.0 mit dem Gewicht von Babyschalen anderer Hersteller, dann ist man überrascht, wie leicht diese Babyschale ist.  So bringt beispielsweise die Britax Römer Baby-Safe Plus Babyschale stolze 4,8kg Eigengewicht auf die Waage. Bedenkt man, dass das Kind schnell sein Geburtsgewicht verdoppelt, dann ist ein geringes Eigengewicht des Autokindersitzes schon sehr wichtig. Leichter als die Pixel Pro ist übrigens die Coral i-Size Babyschale von Maxi-Cosi, die wir allerdings nicht mehr im Sortiment führen.

Was macht die Pixel Pro 2.0 so leicht?

EPP
Beispielabbildung für den Werkstoff EPP

Bei der Herstellung der meisten Babyschalen oder Autokindersitzen allgemein kommt der Werkstoff Styropor zum Einsatz. Ander bei der Avionaut Picel Pro Babyschale, wo im Grundkörper vor allem der Werkstoffes EPP Verwendung findet.  EPP steht für „expandiertes Polypropylen“, welches im Gegensatz zu Styropor gleich mehrere Vorteile hat:

  1. extrem leicht, da es zu 96% aus Luft besteht
  2. EPP ist rückverformbar (das heisst, dass Zusammenstösse meist keine Schäden hinterlassen)
  3. besonders stossabsorbierend (das Kind wird zusätzlich geschützt)
  4. beständig gegen Lösungsmittel (verwendete Kleber etc. führen zu keinen Beeinträchtigungen)
  5. biegt sich bei Überbelastung
  6. hohe Reissfestigkeit (lange Haltbarkeit)
  7. EPP wird umweltfreundlich ohne Einsatz von FCKW oder HFCKW hergestellt
  8. kann vollständig recycelt werden

Bei all den Vorteilen könnte man sich fragen, warum so viele Hersteller von Autokindersitzen immer noch auf herkömmliche Polystyrolwerkstoffe wie Styropor setzen? Der Hauptgrund dafür sind wieder einmal die Kosten, denn EPP ist im Durchschnitt 10 Mal teurer als herkömmliches Styropor. Als weiteren Nachteil könnte man die etwas schwierigere Bearbeitung dieses Werkstoffes nennen, denn dies erfordert eine genauere Steuerung der Schneidegeschwindigkeit und der Schneidetemperatur für exakte Ergebnisse.

Vor allem der Einsatz von EPP reduziert das Gewicht des Sitzes auf ein Minimum und absorbiert Überlastungen, was die Sicherheit des Kindes im Sitz deutlich erhöht.
Die Wirksamkeit des Schutzes im Pixel-Autokindersitz wurde durch Tests vieler europäischer Forschungslabore mit dem Ergebnis bestätigt, dass der Avionaut Pixel Pro die Anforderungen des i-Size Standards deutlich übertrifft.

Innovatives mehrteiliges Sitzkissen für eine ergonomische Körperhaltung

Avionaut Pixel Pro
mehrteilige Sitzeinlage

Im ersten Abschnitt dieses Beitrages habe ich erwähnt, dass bei der Entwicklung der Avionaut Autokindersitze Physiotherapeuten und Kinderärzte mit ihren Erfahrungen beratend zur Seite stehen. Diesen Erfahrungen zur Folge haben die Entwickler der Pixel Pro Babyschale ein einzigartiges mehrteiliges Sitzkissen für Neugeborene entwickelt. Diese Sitzeinlage sorgt für eine natürliche, angehockte Haltung des Babys in der Babyschale. Dieses Sitzkissen ist genau auf die Grösse des Babys anpassbar. Es unterstützt weiterhin die Atmung des Kindes: der Bauch wird entspannt und die Hüften liegen in einer ergonomisch korrekten Position.
Es ist heute allgemein bekannt, dass die sogenannte Anhock-Spreiz-Position sehr wichtig für die Entwicklung der Hüften des Kindes ist. Denn die Hüftgelenke eines Babys sind noch nicht verknöchert und somit weich und formbar. Aus diesem Grund ist es absolut wichtig, dass beim Tragen und beim Transportieren des Babys der Winkel der Oberschenkel stimmt. Das spezielle Einlegekissen der Avionaut Pixel Pro 2.0 Babyschale bringt die Oberschenkel in die richtige Position und hilft so, Fehlbildungen des Hüftgelenks vorzubeugen. Becken, Oberkörper und Kopf werden in eine gerade Linie gebracht, was den Oberkörper entlastet. Das Kind kann in der Babyschale nicht „zusammensacken“, der Druck wird vom Bauchraum genommen und das Atmen wird erleichtert. Der Magen wird entlastet wird, was wiederum das Spucken vermindert.

Entsprechend dem Wachstum des Kindes lässt sich das Sitzkissen individuell anpassen, indem nicht mehr benötigte Teile einfach entnommen werden. Das Baby sitzt dann in seiner Position tiefer und die Gurthöhe passt wieder. Je nach Grösse des Kindes, lassen sich auch die seitlichen Kissen anpassen, indem Sie zunächst zusätzliche Stabilisatoren entfernen. Später wird das Sitzkissen komplett entfernt.

Wie Sie sehen, ist die Avionaut Pixel Pro 2.0 Babyschale einzigartig in seiner Anpassbarkeit, sodass diese jederzeit optimal zu Ihrem Baby passt.

Die Sicherheit des Kindes in der Pixel Pro 2.0 C  Babyschale

Avionaut Pixel Pro
innovatives Dynamic Stress Shield (DSS)

Der Aufenthalt des Kindes in der Babyschale Avionaut Pixel Pro 2.0 ist nicht nur komfortabel, sondern auch sicher. Dank Dynamic Stress Shield (DSS) wird Ihr Baby bei einem Seitenaufprall besonders gut geschützt. DSS ist das Ergebnis langjähriger Forschung, um das Risiko bei gefährlichen Seitenkollisionen zu minimieren (Abb. rechts). Im Gegensatz zu anderen Autokindersitzen, bei denen die Energieabsorptionszonen nur teilweise vorhanden sind, absorbiert bei der Pixel Pro 2.0 Babyschale der gesamte Sitzkörper die Energie des Aufpralls und reduziert die G-Kraft (Beschleunigungskraft), wodurch die auf das Kind einwirkenden Kräfte deutlich verringert werden. Da die Sitzschale aus dem funktionellen Verbundmaterial EPP besteht, ist die gesamte Sitzschale stossfest und neutralisiert Aufprallkräfte so, dass ein grösstmöglicher Schutz für das Kind entsteht.

Zulassung nach i-Size (R129)

Mit den Klassifizierungen von Autokindersitzen ist es nicht ganz einfach, den Durchblick zu behalten. Die neueste gültige Norm für Autokindersitze wie Babyschalen ist die i-Size Norm nach R129. Ob der Sitz diese Norm erfüllt, kann man ganz leicht erkennen, denn die Gurtführungen sind allesamt in der Farbe Grün gestaltet. Die Klassifizierung der Pixel Pro 2.0 ist ein weiterer Unterschied zum Vorgängermodell Pixel Pro. Prinzipiell sind beide Babyschalen völlig baugleich, allerdings wurde die neue Pixel Pro 2.0 C entsprechend getestet und ihr wurde die i-Size Norm verliehen. Die Avionaut Pixel Pro 2.0 C Babyschale besitzt nun einen eigenen Seitenaufprallschutz, der direkt am Sitz angebracht ist. Die Pixel Pro besass dieses Feature nur in Verbindung mit der Basis Avionaut IQ Isofix Base. Die neue Base
AVIONAUT IQ Isofix Base 2.0 C besitzt diesen Seitenaufprallschutz nun nicht mehr. Trotzdem macht die Verwendung der Base im Fahrzeug Sinn, denn Sicherheit und Komfort werden durch die Base nochmals erhöht.

Die AVIONAUT IQ Isofix Base 2.0 C

Avionaut Base isofix IQ 2.0Obwohl die Pixel Pro 2.0 Babyschale mit dem fahrzeugeigenen Dreipunkt-Gurt auf dem Fahrzeugsitz befestigt werden kann, empfiehlt sich die Verwendung der Avionaut IQ Isofix-Basis  (Abb. links). Die AVIONAUT IQ ISOFIX-Basis 2.0 C ist eine zuverlässige ISOFIX-Basis, die für die AVIONAUT Autokindersitze Pixel und AeroFIX RWF, sowie für den Autokindersitz AeroFIX von Avionaut entwickelt wurde.
Die leichte Basis lässt sich mit wenigen Handgriffen im Auto befestigen. Die Installation geht komfortabel von der Hand, denn es wird Ihnen optisch und akustisch angezeigt, ob die Installation korrekt ausgeführt wurde.Avionaut Pixel Pro

Die Nutzung der  IQ Isofix Base 2.0 bringt aber weitere Vorteile.  Dank der Basis wird das Befestigen der Pixel Pro Babyschale zum Kinderspiel. Einfach Kindersitz auf die Basis aufsetzen, einrasten und schon ist das Kind optimal im Fahrzeug gesichert. Es entfällt die lästige Fummelei mit dem Dreipunktgurt. Am Ziel angekommen, wird die Babyschale per Knopfdruck von der Basis gelöst und das Kind kann mitsamt der Babyschale ausserhalb des Fahrzeuges weiter transportiert werden.

Eine Drehbarkeit auf der Basis, so wie es beispielsweise bei der neuen Cybex Cloud T der Fall ist, bietet die Avionaut IQ Isofix Base allerdings nicht. Im Zusammenspiel mit der Babyschale ist dieser Aspekt noch nicht von grossem Nachteil, allerdings möchte ich das als kleinen Nachteil im Zusammenhang mit der Nutzung des Avionaut Aerofix der Gruppe I erwähnen. Dieser Autokindersitz kann für Kinder bis zu einer Grösse von 105cm (etwa 4 Jahre) verwendet werden. Gerade beim Hineinsetzen oder Herausnehmen von älteren und demzufolge schwereren Kindern ist es komfortabler, wenn der Sitz zur Tür hin gedreht werden kann. Aber wie sagt man so schön: Man kann nicht alles haben! 🙂
Doch egal, ob Sie die Basis verwenden oder die Pixel Pro nur mit dem 3-Punkt-Gurt im Fahrzeug sichern, die hohen Anforderungen des i-Size-Standards werden in jedem Fall erfüllt.

Der Avionaut Pixel Pro 2.0 C als Travel-System

Avionaut Pixel Pro
Beispiel: Pixel Pro 2.0 mit Nuna Demi-Grow Kinderwagen als Travelsystem

Mittlerweile ist es schon selbstverständlich, dass die Babyschale für Neugeborene und kleine Babys ausserhalb des Fahrzeuges in Verbindung mit einem Kinderwagen als sogenanntes Reise- oder auch Travelsystem genutzt wird. Dazu benötigt man zumeist zusätzliche Adapter, die als Zubehör erhältlich sind. Die Pixel Babyschale besitzt passende Anschlüsse für das Maxi-Cosi-System, sodass Sie die Avionaut Pixel Pro 2.0 Babyschale auf fast allen Gestellen gängiger Kinderwagen mit entsprechendem Adapter aufklicken können. So können Sie kürzere Strecken ausserhalb des Autos zurücklegen, ohne Ihr Baby aufwecken oder umbetten zu müssen. Das ist praktisch und spart eine Menge an Zeit. Passende Adapter gibt es immer als Zubehör für den Kinderwagen.

Fazit:

Zum Abschluss kann man sagen, dass die Avionaut Pixel Pro 2.0 C Babyschale ein ausgesprochen nutzerfreundlicher, bequemer und sicherer Autokindersitz der Gruppe 0+ ist, welcher nicht nur in punkto Ergonomie in der obersten Liga spielt. Hochwertige Materialien und durchdachte Konstruktionen machen die Pixel Pro 2.0 zu einem echten Konkurrenten für Autokindersitze weitaus bekannterer Marken. Auch der Preis kann sich sehen lassen, denn die Pixel Pro 2.0 gibt es bei uns zu einem Preis von 309 Franken*. Erwirbt man zusätzlich die IQ Isofix Base 2.0, kommen allerdings nochmal 269 CHF* hinzu. Allerdings relativiert sich der Preis, wenn man nach der Pixel Pro beispielsweise den Nachfolgekindersitz  Avionaut Aerofix mit der Base nutzt.
Bei uns im grossen Babycenterschweiz gibt es die Avionaut Babyschale Pixel Pro 2.0 C in 4 modernen Farben: Grau, Schwarz, Beige und Mint und ist sofort lieferbar.

*Stand Juli 2023

Kommentiere den Beitrag

Bitte trage hier Deinen Kommentar ein
Bitte gin hier Deinen Namen ein