Praktische Wickelregale für kleine Wohnungen

Posted By on 11. Januar 2017

Baby auf Wickelkommode

©Alena Ozerova, 123RF

Nicht jede junge Familie verfügt über eine üppig bemessene Wohnung mit vie Wohn- und Stellfläche. Gerade junge Eltern wohnen mitunter noch in 2-Zimmer Wohnungen, welche über kein Kinderzimmer verfügen. Ist nun Nachwuchs unterwegs, dann hat man 2 Möglichkeiten: entweder man zieht kurzfristig in eine grössere Wohnung, oder man passt sich mit seinem Mobiliar an die gegebenen Umstände an.

Solange das Kind klein ist und nicht noch weiterer Zuwachs geplant ist, dann muss eine kleine Wohnung durchaus kein Problem sein, um den Babyhaushalt gut meistern zu können. Das Kind schläft im elterlichen Schlafzimmer und tagsüber kann es im Wohnzimmer, zum Beispiel in seinem Laufgitter, spielen.
Da in dem Fall eine komplette Kinderzimmereinrichtung gar nicht infrage kommt, sollte trotzdem über die Anschaffung einer Wickelkommode oder eines Wickelregals nachgedacht werden. Denn ein Wickelregal ist ein überaus nützliches Möbelstück, weil Sie die ersten 2 Jahre viel Zeit mit dem Wickeln Ihres Sprösslings verbringen werden.
Wickelkommoden und Wickelregale ermöglichen Ihnen ein Wickeln in angenehmer Körperhaltung und somit die Gelegenheit, sich beim Wickeln ausgiebig mit Ihrem Kind zu beschäftigen. Die erhöhten Seitenteile geben dem Kind besonders viel Sicherheit gegen ein Herabrollen.

Wickelkommode oder Wickelregal?

Die Wickelkommode

Wickelkommode Geuther NaturLine

stylische Wickelkomode von Geuther aus der NatureLine Serie

Sie haben die Wahl! Entweder Sie entscheiden sich für eine Wickelkommode aus einem Kindermöbelprogramm, welches Ihnen zusagt, oder Sie kaufen ein flexibles Wickelregal.
Die Wickelkommode (Foto rechts) ist ein eher unflexibles Möbelstück, welches an Ort und Stelle steht und nicht mobil ist. Eine Wickelkommode nimmt aufgrund ihrer Abmessungen mehr Platz in Anspruch, als ein Wickelregal. Der Vorteil der Wickelkommode ist der zusätzliche Stauraum, welcher in Schubkästen oder hinter Schwenktüren üppig vorhanden ist.
Wenn Sie sich für eine Wickelkommode eines führenden Markenherstellers z.B. Paidi oder Geuther entscheiden, dann können Sie sicher sein, dass Sie auch einige Jahre später noch die restlichen passenden Möbelstücke für ein komplettes Kinderzimmer hinzukaufen können, ohne Kompromisse eingehen zu müssen. Wickelkommoden von Paidi oder auch Geuther besitzen abnehmbare Wickelaufsätze, welche später entfernt werden können, ohne sichtbare Bohrlöcher zu hinterlassen. Die Wickelkommode dient dann als stylisches Sideboard.

Das Wickelregal

Wickelregal Lotta von Geuther

Wickelregal Lotta von Geuther

Das Wickelregal ist die kleinere Alternative zur Wickelkommode, welche aber ebenfalls ein Wickeln Ihres Kindes in angenehmer Haltung ermöglicht. Der Vorteil: Das Wickelregal ist dank Rollen flexibel dort aufzustellen, wo Sie es benötigen.

Falls Sie Ihr Kind gerade im Badezimmer gebadet haben, dann lässt sich das Wickelregal im Bad platzieren, im Ihren Spatz gleich neben der Wanne zu wickeln.
Wenn der Platz im Badezimmer zu knapp ist, dann macht ein Wickelregal aber auch im Wohnzimmer eine gute Figur. Unter der Wickelfläche des Wickelregals befinden sich zumeist 1-2 Ablagefächer, in welchen Sie alle Utensilien verstauen können, welche Sie beim Wickeln benötigen. Besonders gut machen sich zusätzliche Pflegekörbe, damit alles auch beim Rollen des Wickelregals an Ort und Stelle bleibt.

Wickelregale für die Wand

Noch kleiner machen sich Wickelregale, die an der Wand befestigt werden. Diese werden einfach aufgeklappt, wenn sie benötigt werden, oder zugeklappt, um Platz zu sparen. Zugeklappt sieht ein Wand-Wickelregal aus, wie ein kleiner Wandschrank und nimmt praktisch kaum Stellfläche in Ansprich. Der Nachteil ist seine Unflexibilität. Einmal an der Wand verschraubt, bleibt es an Ort und Stelle. Manche Wand-Wickelregale besitzen ein oder zwei Regalbretter, um z.B. Pflegeutensilien für das Kind abzustellen und auch um sie dort aufzubewahren.

Bade-Wickelkombinationen und Wickelaufsätze als weitere Alternativen

Bade-Wickelkombination Emma von Geuther

Geuther Bade-Wickelkombination Emma

Falls Sie im Badezimmer über keine grosse Wanne, sondern vielleicht nur über eine Dusche verfügen, bieten sich Bade-Wickelkombinationen an. Wie der Name schon sagt, vereinen sich bei dieser Variante die Wickelfläche und die Babybadewanne. Bade-Wickelkombinationen sind ähnlich wie ein flexibles Wickelregal aufgebaut, allerdings verfügen diese über eine ein- oder ausschiebbare Badewanne. Bade-Wickelkombinationen können im Badezimmer einen festen Platz finden, können aber auch im Wohnzimmer platziert werden.
Praktisch für das Badezimmer mit Badewanne sind sogenannte Wickelaufsätze für die grosse Badewanne. Allerdings sind diese kein vollwertiger Ersatz für eine Wickelkommode oder das Wickelregal, weil diese ja wirklich nur im Badezimmer Verwendung finden. Somit sind Wickelaufsätz für die Badewanne eine praktische Zusatzvariante, um das Kind gleich nach dem Bad im Badezimmer wickeln zu können.

Für alle Wickelregale und Wickelkommoden empfehlen wir die Verwendung einer weichen Wickelauflage, welche dem Kind ein weiches Liegevergnügen bereiten. Die erhöhten Seitenteile der Wickelauflagen bieten zusätzliche Sicherheit gegen ein Herabrollen des Kindes.

Hier finden Sie eine Auswahl von Wickelregalen namhafter Hersteller, und hier gehts zu unseren Wickelkommoden. Wickelauflagen finden Sie, indem Sie hier klicken.

Falls Sie noch Fragen zu unseren Produkten haben, dann schreiben Sie uns über unser Kontaktformular oder rufen uns unter der Telefonnummer (+41) 31 9117511 an. Wir freuen uns auch über einen Besuch bei uns im Fachgeschäft in Urtenen-Schönbühl bei Bern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.