Kindermöbel kaufen – hilfreiche Tipps von Babycenterschweiz

0
564
Flexa Classic Möbel

Ein Kinderzimmer einzurichten ist gar nicht so einfach. Was gibt es da nicht alles zu beachten! Zum einen spielt die Raumgrösse eine wichtige Rolle. Hat man mindestens 15m² zur Verfügung, dann kann man grosszügig die verschiedensten Möbel platzieren. Bei kleineren Räumen muss man schon überlegen, welche Möbelstücke denn am allerwichtigsten sind. Zu den wichtigsten Kindermöbeln gehören natürlich das Kinderbett, ein Schrank und die Wickelkommode, wenn das Kind im Wickelalter ist. Schön und nützlich sind verschiedene Regale. Egal ob offen, halboffen oder mit Türen verschliessbar ist ein Regal ein willkommenes Möbelstück zur Aufbewahrung von Spielzeug, Malutensilien oder auch für liegende Kleidung. Auch eine Kombination mit einem Kleiderschrank kann Schrankfronten auflockern und besonders interessant erscheinen lassen. Was auf jeden Fall auch in ein kleines Zimmer passt, ist ein kleines Wandregal. Über dem Bett oder der Kommode platziert, ist dies eine praktische zusätzliche Ablagefläche für Pflegeprodukte oder ein Hingucker zum Präsentieren des Lieblingsspielzeuges oder kleinen Accessoires.

Doch welches Möbel von welchem Hersteller kommt überhaupt infrage? Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten, denn ein Kinderzimmer soll zum einen hübsch aussehen, die Möbel sollen sicher und lange haltbar sein und nicht jeder hat tausende von Franken zur Verfügung, um diese in Kindermöbel zu investieren. Wir von Babycenterschweiz können Ihnen diese Entscheidung nicht abnehmen, aber wir können Ihnen wichtige Tipps geben, was bei der Kindermöbelwahl beachtet werden sollte.

Wie sollten Kindermöbel beschaffen sein?

keine scharfen KantenWas wir Ihnen unbedingt ans Herz legen wollen, ist Obacht auf die Beschaffenheit von Kindermöbeln zu geben. Kindermöbel müssen einiges aushalten und nicht beim ersten Stoss auseinander fallen. Ein weiterer Aspekt ist die Sicherheit. Scharfe Kanten und schnell zuschlagende Türen oder Schubkästen haben an Kindermöbeln nichts verloren. Wie schnell stolpert ein Kind beim Spielen und stösst sich den Kopf an einer Möbelkante. Abgerundete Kanten verursachen die kleinsten Verletzungen, scharfe und spitze Kanten sind dagegen äusserst gefährlich, weil diese böse Verletzungen nach sich ziehen können. Schnell zuschlagende Türen können böse Quetschverletzungen nach sich ziehen. Solche Gefahren möchten Eltern ihren Kindern nicht aussetzen.

Siegel und Zertifikate
wichtige Zertifizierungen für Möbel

Ebenso wichtig ist die Qualität der Kindermöbel in puncto Schadstoffbelastung. Es gibt immer noch Kindermöbel zu kaufen, die starke Ausdünstungen aufweisen und somit die Raumluft belasten können. Spätere Krebserkrankungen können dadurch begünstigt werden.
Achten Sie daher wirklich auf Qualität und auf Zertifizierungen, wie den blauen Engel, das Gütezeichen RAL-RG 430 oder das FSC Holzzertifikat, denn diese gewährleisten Ihnen das grösste Mass an Sicherheit.

Wie sagt man so schön: „Wer billig kauft kauft 2 Mal“. Gerade bei der Einrichtung des Kinderzimmers sollten Sie bedenken, dass Möbel kein Wegwerfartikel sind, die nach 1-2 Jahren wieder entsorgt werden sollen. Im allerbesten Fall halten Kindermöbel, welche Sie für das Kinderzimmer Ihres Neugeborenen kaufen, bis ins Jugendalter. Und hier sind wir beim nächsten wichtigen Punkt, der Nachkaufoption.

Das Babymöbel und seine Verwendungsdauer:

Paidi Sylvie
typisch verspieltes Mädchenmöbel (Paidi Sylvie)

Die Einrichtung für ein Babyzimmer sollte zum einen nach den von mir bereits erwähnten Aspekten erfolgen. Allerdings spielt ein weiterer Aspekt eine nicht unwichtige Rolle: die Verwendungsdauer. Es gibt Babyzimmerausstattungen, welche in ihrer Gestaltung für Babys sehr hübsch sind, allerdings nach 3-4 Jahren, wenn das Kind selber seinen Geschmack entwickelt hat, zu verspielt daherkommt. In diesem Falle bleibt nur eins übrig: sich von diesem Möbel trennen und neu kaufen. Hatten Sie sich für ein hochwertiges Babymöbel entschieden, dann kann es gut sein, dass Sie es über diverse Portale wieder verkaufen können. Trotzdem ist das mit Arbeit und zusätzlichen Kosten verbunden. Oftmals kann man ein gebrauchtes Möbel nur noch verschenken, da viele Eltern keine gebrauchten Möbel kaufen wollen. Deshalb unser Tipp: Verzichten Sie auf den Kauf von allzu „kitschigen“ Möbeln. Wenn Babykleidung verspielt ist, dann ist das süss und kein Problem, weil das Kind aus dieser Kleidung schnell herauswächst und neue altersgerechte Kleidung gekauft wird. Was bei Kleidung kein Problem ist, kann sich bei Kindermöbeln schnell zum teuren Problem entwickeln.
Also was ist die beste Lösung? Die beste Lösung ist, gleich von Beginn an einkalkulieren, dass ein Baby nur für kurze Zeit ein Baby ist und als Kleinkind schnell seinen eigenen Geschmack entwickelt. Das bedeutet, kaufen Sie geschmackvolle Kindermöbel, welche ein Kind auch nach dem Babyalter akzeptiert und sich darin wohlfühlt.
Wir von Babycenterschweiz sind Spezialist für Kindermöbel und führen ein breites Sortiment an Kindermöbeln der bekanntesten Marken, so z.B. von Paidi, Geuther oder Flexa.

Flexa Classic Möbel mit unendlich vielen Möglichkeiten

Flexa Classic House
Flexa Classic Haus

Flexa ist ein dänischer Möbelhersteller, welcher vor allem aufgrund seiner hochwertigen und naturbelassenen Möbel bekannt ist. „Nordisches Design“ wird der Möbelstil von Flexa bezeichnet, der sich vor allem in klaren Linien und zeitloser Optik widerspiegelt. Hinzu kommt die Tatsache, dass Flexa so viele verschiedene Möbelstücke im Programm hat, dass die Einrichtung wirklich auf jede Zimmergrösse zugeschnitten werden kann. Das grösste und umfangreichste Möbelprogramm von Flexa nennt sich „Flexa Classic“. Classic ist wiederum unterteilt in die Rubriken: Classic Aufbewahrung, Classic Betten, Classic Textilien und Classic Tische und Stühle. Innerhalb dieser Rubriken findet man dann weitere Unterrubriken. In der Rubrik Classic Aufbewahrung sind das Kommoden, Regale, Schränke und Zubehör. In der Rubrik Classic Betten finden sich zum Beispiel Einzelbetten, Etagenbetten und Hochbetten in unterschiedlichen Höhen. Auch das neue Classic Haus, das erste kleine „Eigenheim“ für Kinder ist darin vertreten (Abb. links).

Alleine mit Möbeln der Classic Reihe lässt sich ein Kinderzimmer jeder Grösse einrichten, individuell, hübsch und altersgerecht.

Flexa Classic SpielbettDas Tolle an Flexa ist, dass sich die meisten Flexa-Möbelprogramme untereinander kombinieren lassen, ohne dass etwas unpassend wirkt. So lassen sich Möbel der Classic Reihe problemlos mit den Aufbewahrungsmöbeln der Reihe Cabby, der Babyreihe Flexa Baby oder mit den Shelfie Regalelementen erweitern. Auch Möbel der Flexa NOR Reihe sind mit Möbeln der Classic Reihe kombinierbar. Das bedeutet, dass nicht nur unzählige Kombinationsmöglichkeiten bestehen, sondern auch die ständige Erweiterbarkeit gewährleistet ist. Ihr Kind hat ein Flexa Classic Einzelbett und möchte gerne ein Hochbett? Kein Problem, denn dank passender Erweiterungssets lässt sich aus dem Flexa Classic Einzelbett ein Hochbett kreieren. Auch ein Rückbau vom Hochbett zum Einzelbett ist problemlos möglich.

Das Design der Flexa Classic Möbel:

Flexa Classic Kleiderschrank
verschiedene Farbgestaltungen

Neben der Zweckmässigkeit muss ein Möbel vor allem gefallen. Hat man sich einmal in das nordische Design von Flexa verliebt, dann gibt es keine Grenzen der Gestaltung. Flexa Classic Möbel bestehen zu 100% aus massivem Kiefernholz oder Möbelfaserplatte, alles mit FSC Zertifizierung. Typisch bei den Classic Möbeln ist die lasurartige Beschichtung des Holzes, sodass man immer die Holzstruktur des Materials erkennen kann. Egal ob Bettpfosten, der Korpus von Schränken, Türen und Fronten, man kann sozusagen die Natur sehen und spüren, die in den Möbeln steckt.
Ausnahmen bilden beispielsweise die Schranktüren von Classic Kommoden oder Schränken mit deckend weisser Lackierung. Hier kommen MDF-Platten zum Einsatz, welche immer deckend lackiert werden. Bei den Lasuren sind aktuell die Lasurfarben Grau und Weiss voll im Trend, aber auch Terra ist derzeit noch erhältlich. Terra als Lasurfarbe läuft allerdings langsam aus*. Auch die einst so beliebten naturfarbenen Möbel sind momentan nicht mehr im Angebot, aber ich bin mir sicher, dass diese irgendwann wieder ins Sortiment aufgenommen werden.

Das Aussehen der Flexa Classic Möbel, egal ob Schränke, Regale, Kommoden oder Betten, ist klassisch elegant und zeitlos. Die schlichte und unverspielte Gestaltung unterstreicht den natürlichen Charakter – nichts wirkt wuchtig und überladen. Das typische Flexa-Design macht natürlich die Beliebtheit dieser Möbel aus – und das schon über Jahrzehnte. Neben farblichen Akzenten ändert der dänische Hersteller von Zeit zu Zeit die Griffe. Während in den letzten Jahren Bügelgriffe an Türen und Schubladen verwendet wurden, dominieren aktuell runde Bedienknöpfe aus Holz. Die runden Bedienknöpfe setzen auch den farblichen Akzent, denn diese sind in den Farbtönen Rotviolett, Naturgrün, Tiefgrün und in Weiss wählbar. Man kann Möbel mit unterschiedlichen Bedienknopf-Farben mischen, oder einheitlich eine Farbe wählen, ganz nach persönlichen Vorlieben.

Die Verarbeitung von Flexa Classic Möbeln:

Flexa Möbel zählen zu den Kindermöbeln, bei denen man etwas tiefer ins Portemonnaie greifen muss. Allerdings ist der Preis vollkommen berechtigt, denn mit jedem Flexa-Möbel erwirbt man Qualität. Diese Qualität kann man nicht nur sehen, sondern auch fühlen. Die Bedienung macht einfach Spass: Schubkästen gleiten und schliessen sanft, dank Soft Close Mechanik ist ein Fingerklemmen ausgeschlossen. Ebenso leichtgängig und sich sind auch die Schwenktüren von Kommoden, Regalen und Schränken. Scharfe Kanten? Fehlanzeige! Alle Kanten sind angefast, was einen absolut sicheren Umgang mit den Möbeln gewährleistet. Die hochwertige Verarbeitung hat dementsprechend Auswirkungen auf die Haltbarkeit. Wer sich für Flexa-Möbel entscheidet, wird es sicher nicht bereuen und garantiert lange Zeit Freude damit haben.

Fazit:

Wer auf Flexa Classic Möbel setzt, kann sich lange an deren Funktionalitäten, der komfortablen Bedienung und am zeitlosen Design erfreuen. Ein Nachkauf ist jederzeit möglich, die Erweiterungs- und Kombinationsmöglichkeiten auch mit anderen Flexa-Serien sind riesig.
Die Preisgestaltung liegt im höherpreisigen Bereich, allerdings stimmt das Preis- Leistungsverhältnis. Einmal in eine Flexa-Grundausstattung investiert, spart Ihnen im Laufe der Jahre einiges an Geld.

Jetzt habe ich Ihnen die Vorzüge erklärt, die hochwertige Kindermöbel im zeitlosem Design mit sich bringen. Im nächsten Beitrag stelle ich Ihnen die einzelnen Möbelvarianten, die die Classic Serie von Flexa zu bieten hat, näher vor. Also schauen Sie einfach wieder hier im Blog vorbei.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte gib hier Deinen Kommentar ein
Bitte trage hier Deinen Namen ein