Eine Babybadewanne für Hygiene und Spass

0
456
Kind in Badewanne
Foto: Donna Allard - 123RF

Baden ist, nach zumeist einer kurzen Eingewöhnungsphase, für die meisten Kinder einfach das Grösste. Neben dem Spass für das Kind, in der Wanne ausgiebig zu planschen, hat Baden natürlich den Hauptzeck der Hygiene. Gerade für Babys und Kleinkinder, die noch nicht auf’s Töpfchen gehen, bietet sich das tägliche Wannenbad an, weil damit die grösstmögliche Sauberkeit erzielt wird.
Genau aus diesem Grund sollte eine geeignete Babywanne als Grundausstattung in jedem Babyhaushalt zu finden sein.

Stokke Flexi Bath – eine Babybadewanne zum Falten

Stokke Flexi Bath
Stokke Flexi Bath

Nicht jeder verfügt über eine grosse Wohnung, wo vielleicht noch eine geräumige Abstellkammer zur Verfügung steht. Eine herkömmliche Babybadewanne misst im Schnitt 80cm in der Länge, 40cm in der Breite und ist etwa 35cm tief. Solch eine Badewanne benötigt bei Nichtgebrauch einiges an Stauraum. Wenn dieser nicht zur Verfügung steht, dann wird die Babywanne wahrscheinlich desöfteren im Wege stehen. Doch das muss nicht sein! Denn vom norwegischen Markenhersteller Stokke gibt es eine echt tolle Lösung: die Stokke Faltbadewanne Flexi Bath. Die Stokke Flexi Bath besteht aus Kunststoff und besitzt flexible Scharniere. Somit ist sie bei Nichtgebrauch ruckzuck zu einem schmalen Paket zusammengefaltet und kann z.B. neben dem Schrank verstaut werden.
Mit einer Länge von 66 Zentimetern und einer Breite von etwa 40 Zentimetern bietet sie genügend Platz für ein vergnügliches Wannenbad. Herkömmliche Babybadewannen verfügen effektiv kaum über mehr Nutzfläche, denn diese besitzen oftmals einen extra breiten Rand, der nicht genutzt werden kann. Auch preislich ist Flexi Bath nicht viel teurer, als z.B. eine herkömmliche Badewanne von Rotho oder Bisal. Sie sind an der Flexibath interessiert? Dann geht es hier zum Angebot in unserem Shop.

Eine Babybadewanne für die Badewanne

Eine Badewanne für die Badewanne? Nein, das ist kein Scherz, denn man kann Babybadewannen mit einem speziellen Aufsatz auf einer normalen grossen Badewanne sicher positionieren. Die Vorteile dafür liegen auf der Hand: Zum einen ist das Badezimmer zumeist sowieso beheizt und der Wasserhahn ist in greifbarer Nähe. Nichts ist schlimmer, als die Babybadewanne mittels Wassereimern, die man durch die halbe Wohnung schleppen muss, zu befüllen. Noch mühsehliger ist dann das Entleeren.
Was liegt also näher, als die Babywanne im Badezimmer zu belassen und dort zu nutzen? Nun könnte man natürlich die Babywanne in die grosse Badewanne setzen und dort befüllen. Aber wer diese Prozedur schon einmal probiert hat, wird wissen, dass das ganz schön über den Rücken geht. In gebückter Stellung das Kind halten und gleichzeitig reinigen, ist ganz schön anstrengend!

Deshalb empfehle ich die Nutzung eines Wannenaufsatzes, welcher auf die grosse Badewanne aufgesetzt werden kann. Auf oder in diesem Aufsatz wird dann die Babybadewanne gehängt oder gestellt. Zu empfehlen wäre da der höhenverstellbare Wannenaufsatz von Geuther, welcher nahezu jede herkömmliche Babybadewanne aufnehmen kann.

Weiterhin gibt es Badeaufsätze für Babybadewannen aus Holz. Auf dem Bisal Badewannenrost kann jede Art von Babybadewannen aufgesetzt werden. Sogar die oben genannte Stokke Flexi Bath Babywanne findet darauf einen sicheren Platz.

Baden und Wickeln komfortabel kombinieren

Geuther Varix SL Bade-Wickelkombination
Geuther Varix SL Bade-Wickelkombination

Nach dem Baden muss das Baby oder Kleinkind gründlich abgetrocknet und natürlich gewickelt werden. Es wäre zwar möglich, das Kind in ein Kapuzenbadetuch zu hüllen und hinüber zur Wickelkommode ins Kinder- oder Wohnzimmer zu tragen, aber diesen Weg können Sie sich prinzipiell sparen.
Warum das Kind nicht gleich im Badezimmer, wo es gerade so kuschelig warm ist, wickeln und ankleiden? Auch dafür gibt es geeignete Wickelaufsätze für die Badewanne. Ganz komfortabel sind kombinierte Bade-Wickelaufsätze, wie z.B. die Bade- und Wickelkombination „Varix“ von Geuther (Abb. links). Dieser Badewannenaufsatz besitzt, neben der Halterung für die Badewanne, einen bequemen Wickelplatz. So können Sie das Kind aus der Wanne nehmen und gleich auf die geräumige und sichere Wickelmulde legen. Hier können Sie in aller Ruhe das Kind trocknen, eincremen, wickeln und wieder anziehen. Wenn Sie mit Ihrem Kind das Badezimmer verlassen, ist es fertig für die Nacht und bereit für die Gutenachtgeschichte.

Wenn das Kind eingeschlafen ist, haben Sie nicht mehr viel zu tun, ausser das Badewasser aus der Babywanne zu lassen und diese unter die Wickelmulde zu schieben. Somit ist die Babywanne gut verstaut, ohne allzu viel Platz einzunehmen. Wenn Sie die grosse Badewanne nutzen möchten, dann lässt sich dieser Aufsatz schnell abnehmen und beiseite stellen. Wenn es Sie nicht stört, dann kann der Aufsatz sogar auf der Wanne verbleiben, denn er benötigt nur etwa die Hälfte der Wannenlänge.

Badehilfen und weiteres Badezubehör für’s Kind

Zewi bébé jou Badering
Zewi bébé jou Badering

Wenn Sie doch keine Babybadewanne für Ihren kleinen Schatz verwenden möchten, dann gibt es weitere Alternativen. Zum einen können Sie natürlich auch die grosse Badewanne für Ihr Kind benutzen, allerdings mit den oben genannten Einschränkungen.
Um dem Kind in der grossen Wanne einen besseren Halt zu geben, empfehle ich Ihnen die Verwendung eines passenden Badesitzes. Solch ein praktischer Badesitz ist der Zewi Bébé jou Badering (Abb links). Der Badering hält Ihren kleinen Liebling in einer optimalen Position, sodass Sie die Hände zum Waschen des Kindes oder zum ausgiebigen Spielen frei bewegen können.
Eine weitere Alternative zur Babywanne stellt der TummyTub Badeeimer dar. Der Tummy Tub Badeeimer ist geeignet, um dem besonders ängstlichen Kind die Angst vor dem Baden zu nehmen. Dieser Badeeimer ist aufgrund seiner Grösse für Neugeborene besonders gut geeignet. Der Badeeimer bietet dem Baby Halt und Sicherheit. Dabei nimmt es die Lage wie im Mutterleib ein, was Vertrauen schafft. Somit wird das Baby schnell die Angst vor dem Baden verlieren und es dann geniessen.

Doch auch für die Babybadewanne gibt es nützliche Hilfsmittel, die Ihnen das Baden Ihres Kindes erleichtern. Da wären zum Beispiel der Rotho Badewanneneinsatz Top oder der Zewi bébé jou Aquasit Badeeinsatz zu nennen. Beide Einsätze sind eine Liegeschale, welche das Baby in einer sicheren und bequemen Position in der Wanne halten. Währen das Baby auf der Liegeschale liegt, haben Sie beide Hände frei, um mit dem Kind zu spielen oder um es zu waschen.

Spielzeug für die Badewannen

Skip Hop Badespielzeug Zoo Rev-up Wave Rider
Skip Hop Badespielzeug Zoo Rev-up Wave Rider

Während es in den Anfangswochen beim Baden des Kindes eher um die Reinigung geht, so kommt später der Badespass hinzu. Spätestens, wenn das Kind selbständig sitzen kann, wird es in der Badewanne nach Beschäftigung suchen. Geeignet sind dann Badespielzeug, wie die althergebrachte Quietscheente oder eben modernes Badespielzeug, wie das SKIP HOP Badespielzeug Zoo Rev-up Wave Rider (Abb. links) oder die magische Seifenblaseninsel von Chicco. Diese Spielzeuge sind einfach der Renner in der Badewanne, Ihr Kind wird es lieben, damit zu spielen.
Um die Badewassertemperatur zu messen, empfehle ich Thermometer wie das Badethermometer Wal von Chicco. Damit kann Ihr Kind gleichzeitig spielen, währen Sie die Badewassertemperatur immer im BLick haben. Lassen Sie die Temperatur nicht unter 36 Grad sinken, denn das Kind kann sich ansonsten schnell erkälten. Die ideale Wassertemperatur liegt übrigens bei 37 Grad.

Zum Schluss noch ein wichtiger Hinweis! Lassen Sie Ihr Kind bitte niemals unbeaufsichtigt in der Babybadewanne sitzen, denn die Gefahr des Ertrinkens ist immer gegeben. Das Bad sollte also immer unter Aufsicht erfolgen, schliesslich liebt das Kind Ihre Anwesenheit und das gemeinsame Planschen in der Wanne.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here