JetKids™ Ridebox, der vielseitige Kinderkoffer von Stokke

0
40
JetKids by Stokke

Urlaubsvorbereitungen machen Spass, solange es um die Auswahl des Reiseziels und die Unterkunft geht. Hat man sein Reiseziel gefunden und gebucht, kommt die Zeit der Vorfreude auf die Reise. Doch spätestens 1-2 Tage vor dem Abreisetag wird es hektisch! An was hat man nicht alles zu denken! Gerade, wenn man mit kleineren Kindern reist, dann wird es spannend. Das Kind möchte am liebsten sein gesamtes Kidnerzimmer einpacken, damit es ihm im Urlaub möglichst an nichts fehlt. Dass das natürlich nicht geht, muss dem Kind klar gemacht werden.
Und hier kommt JetKids by Stokke ins Spiel!

JetKids by Stokke setzt dem Kind Grenzen

Mit dem JetKids RideBox by Stokke Aufsitzkoffern haben Sie etwas ganz besonderes in der Hand, um dem Kind Grenzen aufzuzeigen. Denn dieser „grosse“ kleine Koffer setzt dem Kind Grenzen. Denn nur das, was dieser Koffer fassen kann, darf das Kind zusätzlich mit auf die Reise nehmen.

JetBox RideBox bzw. BedBox Innenansicht
JetBox RideBox Innenansicht (ohne Deckel)

Unsere Erfahrungen mit JetKids haben gezeigt, dass das Kind das ganz schnell akzeptiert. Zum einen ist das Kind superstolz, einen eigenen Koffer mit auf die grosse Tour nehmen zu dürfen. Und dann darf das Kind auch noch selbst entscheiden, was es mitnehmen darf – eben das, was hineinpasst. Natürlich wird man als Eltern noch den einen oder anderen Ratschlag geben, warum der grosse Plüschteddy nicht unbedingt mitgenommen werden sollte, weil durch ihn ja schon der meiste Platz belegt ist. Und wenn er eben doch unbedingt mit muss, dann muss das Kind auf andere Dinge verzichten – so einfach ist das.

 

JetKids RideBox by Stokke, der praktische Aufsitzkoffer für Kids

JetKids by Stokke Ridebox Pink
JetKids by Stokke Ridebox Pink

Hat das Kind seinen Koffer gepackt und auch alle anderen Reiseutensilien für alle Mitreisenden sind beisammen, kann es losgehen. Und auch dann zeigt der JetKids Aufsitzkoffer sein ganzes Potenzial. Egal, ob Sie die Reise mit dem Zug oder dem Flugzeug antreten, in den weitläufigen Arealen von grossen Flughäfen oder auch von Hauptbahnhöfen sind mitunter lange Wege zurückzulegen, um an den Bahnsteig oder das Gate zu gelangen. Kinder sind zu diesem Zeitpunkt oftmals noch müde (oder schon wieder müde) und quengeln herum. Wie praktisch, wenn man dann sein Kind auf den JetBox Ridebox Kinderkoffer setzen kann, um es sozusagen hinter sich herzuziehen. Kindern macht das richtig Spass, denn nichts ist schlimmer, als Langeweile. Auf dem Koffer ist Spass angesagt!
Grossere Kinder ab etwa 4 Jahren können auf dem Koffer Platz nehmen, und diesen aus eigener Kraft mit den Beinen fortzubewegen. Zum einen hat das Kind all seine Schätze bei sich und zum anderen kann es auf eine ganz besonders lustige Weise zum Bahnsteig oder zum Gate rollen. Die grossen und stabilen Rollen der Stokke JetKids Ridebox sind sehr belastbar und stabil.

JetKids BedBox by Stokke

JetKids BedBox Anwendung
JetKids BedBox Anwendung Foto: Stokke

Hat dann jeder in Flugzeug oder in der Bahn seinen Platz eingenommen, kommt die JetKids Bedbox wiederum ins Spiel. Denn die JetKids RideBox punktet mit einer cleveren Erweiterung, welche im Gesamtpaket als BedBox erworben werden kann, oder optional als Zubehör. In nur fünf einfachen Schritten wird aus einem Standard-Economy-Sitz mittels der BedBox ein erstklassiger Kindersitz, auf welchem Ihr Kind besonders bequem sitzen kann.
Die BedBox kann dann sogar als Bett genutzt werden, auf welchem es sich das Kind so richtig bequem machen kann, um ein Nickerchen zu machen (Abb. links). Und das Beste: um diese Funktion nutzen zu können, muss der Koffer nicht einmal ausgeräumt werden. Alles kann an Ort und Stelle im Aufsitzkoffer verbleiben. Denn die BedBox selbst ist eine Erweiterung, die im Deckel der RideBox untergebracht wird (siehe auch nächster Absatz).

Sie haben also die Wahl:  Entweder Sie erwerben die komplette Jetkids Ridebox inklusive Schlafkit als JetKids BedBox, oder Sie erwerben die JetKids RideBox solo und kaufen Schlaffunktion später im Zubehör als RideBox Sleeping Kit nach.

JetKids™ BedBox oder JetKids™ RideBox by Stokke, wo liegen die Unterschiede?

Prinzipiell sind die JetKids RideBox by Stokke und die JetKids Bedbox by Stokke das Gleiche, allerdings verfügt die BedBox über das Sleeping Kit. Das Sleeping Kit ist im Deckel der JetKids BedBox untergebracht, während der Deckel der JetKids Ridebox bei Lieferung leer ist.

JetKids by Stokke Sleeping Kit
JetKids by Stokke Sleeping Kit

Dieser Unterschied macht sich im Preis um 40 Franken bemerkbar. Sie können die Stokke RideBox als Komplettset bei uns für günstige 159 Franken erwerben, die JetKids RideBiox gibt es bereits für 119 Franken. Das Erweiterungsset Stokke RideBox Sleeping Kit (Abb. links) kostet 49 Franken, wenn Sie sich entscheiden, dieses Zubehörteil nachzukaufen. Wenn Sie also die JetKids BedBox erwerben, dann sind Sie für alle Eventualitäten gerüstet und sparen dabei noch 10 Franken. Für diese 10 Franken gibt es dann Getränke und Süssigkeiten im Travel Free Store sozusagen „kostenfrei“! 🙂

 

Ich hoffe, dass ich Sie nun ein wenig auf diesen überaus praktischen Aufsitzkoffer von Stokke neugierig machen konnte. Aufsitzkoffer gibt es auch von einigen anderen Herstellern, aber keiner kommt so stylisch und mit diesem Funktionsumfang daher. Deshalb: Wenn Aufsitzkoffer für Kids, dann Stokke’s JetKids RideBox! Hier gehts zu JetKids im Shop.
Übrigens ist der JetKids™ Aufsitzkoffer für Kinder von etwa 2-7 Jahren geeignet. Er ist von vielen Fluggesellschaften offiziell zugelassen*.
(*Auskunft gibt die jeweilige Fluggesellschaft).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here