Das Öko-Tex Standard 100 Siegel – was Sie dazu wissen sollten

2
440
textiles-vertrauen-oeko-tex-100
© OEKO-TEX
textiles-vertrauen-oeko-tex-100
© OEKO-TEX

Das Siegel „Öko-Text Standard 100“ kennt wahrscheinlich jeder. Spätestens dann, wenn sich Nachwuchs eingestellt hat und man sich nach hochwertiger Bekleidung oder auch nach Bettwäsche für das Baby umschaut, wird man unweigerlich auf dieses Siegel treffen. Doch was bedeutet dieses Siegel und was bringt es mir?
Das Siegel „Öko-Text Standard 100“ ist sehr weit verbreitet, denn gerade hochwertige Textil-Produkte tragen es. Somit sind wir schon bei der Einstufung dieses Siegels, denn es ist ein Qualitäts-Label ausschliesslich für Bekleidung, Bettwäsche oder Handtücher. Aber auch textile Roh- und Zwischenprodukte und Zubehörartikel wie Garne und Gewebe, Knöpfe, Reissverschlüsse oder Etiketten werden danach zertifiziert.

Seit wann gibt es das Öko-Tex Standard 100 Siegel?

Den Oeko-Tex-Standard 100 gibt es bereits seit 1992. Es wurde gemeinsam von den Hohenstein Instituten und dem Institut für Ökologie, Technik und Innovation ÖTI (Wien/Österreich) mit dem Ziel eingeführt, die im Rahmen von Labortests überprüfte gesundheitliche Unbedenklichkeit von Textilprodukten aus konventioneller Produktion mit Hilfe eines Labels („Textiles Vertrauen“) für den Verbraucher kenntlich zu machen.
Die mit dem Öko-Tex Standard 100 zertifizierten Produkte wurden also von der Internationalen Gemeinschaft für Forschung und Prüfung auf Schadstoff-Rückstände geprüft. Tatsache ist, dass nach diesem Standard zertifizierte Produkte nachweislich die geltenden Grenzwerte für bestimmte gesundheitsgefährdende Schadstoffe unterschreiten.
Seit November 2016 bekam dieses Siegel übrigens einen neuen Namen: „Standard 100 by Oeko-Tex“.

Welche Schadstoffe werden in Labortests für den Öko-Tex Standard 100 geprüft?

Grundlage für die Tests sind die Schadstoffe nachzuweisen, welche vom Menschen über die Haut, den Mund oder die Atmung aufgenommen werden können. Zu diesen Schadstoffen zählen alle die Schadstoffe, welche aufgrund ihrer Gesundheitsgefährdung für den Menschen gesetzlich verboten und reglementiert sind. Dazu zählen:

  • Azo-Farbstoffe
  • Formaldehyd
  • Pentachlorphenol
  • Cadmium
  • Nickel

Doch geprüft werden die Textilien beim Öko-Tex Standard 100-Test auch auf gesundheitsschädliche Chemikalien, für die es keine speziellen gesetzlichen Regelung gibt, beispielsweise auf Rückstände von Pestiziden. Weitere Testkriterien sind ein hautfreundlicher pH-Wert und die Farbechtheit.

Die Kriterien des Standard 100 by Oeko-Tex

Für das Standard 100 by Oeko-Tex Siegel gibt es wiederum vier verschiedene Produktklassen, welche zwischen dem Gebrauch der Textilien unterschieden werden. Artikel für Babys und Kleinkinder, gehören zur 1. Produktklasse:

  • Produktklasse I: Unterwäsche, Strampler, Bekleidung, Bettwäsche und Frottierwaren für Babys und Kleinkinder bis zu drei Jahren
  • Produktklasse II: hautnah verwendete Artikel wie Unterwäsche, Bettwäsche, T-Shirts oder Strümpfe
  • Produktklasse III: hautferner verwendete Artikel wie beispielsweise Jacken oder Mäntel
  • Produktklasse IV: Ausstattungstextilien wie Vorhänge, Tischdecken oder auch Kissen- oder Polsterbezüge

Wird jedes Kleidungsstück oder Wäscheteil einzeln getestet?

Wie bei beinahe allen Tests wird natürlich nicht jedes Produkt einzeln getestet, sondern nur die Proben, welche der Hersteller als Musterprobe einsendet. Diese Muster müssen vom Hersteller per Konformitätserklärung bestätigt sein, dass das oder die Muster mit der Qualität der hergestellten und vertriebenen Produkte 100% ig übereinstimmen. Diese Proben durchlaufen dann etwa 100 Prüfparameter. Werden die vorgeschriebenen Grenzwerte unterschritten, wird das Standard 100 by Oeko-Tex verliehen und es darf am Produkt ausgewiesen werden. </br />
Damit nicht geschummelt wird, finden sogenannte Firmenaudits statt. Bei diesen Audits nehmen die Tester Einblick in die betriebliche Situation des Herstellers. Damit ein einmal verliehenes Siegel kein Ruhepolster ist, werden diese Audits aller 3 Jahre wiederholt. Weiterhin werden regelmässige Produktkontrollen für im Handel befindliche Waren durchgeführt, welche bereits das Standard 100 by Oeko-Tex Siegel tragen. Werden hier Mängel festgestellt, wird der Hersteller zur Abstellung dieser aufgefordert. Kommt dieser dieser Aufforderung nicht nach, erfolgt eine Entziehung des Siegels.

Ist das Standard 100 by Oeko-Tex wirklich ökologisch?

Das Standard 100 by Oeko-Tex Siegel zeigt dem Verbraucher, dass das gekaufte Textilprodukt alle Grenzwerte einhält und somit gesundheitlich unbedenklich ist. Allerdings ist dieses Siegel mit der Bezeichnung „Öko“ dahingehend irreführend, da es sich bei den Produkten nicht zwangsläufig um ökologisch produzierte Textilen aus Naturfasern handelt.
Das Siegel gibt dem Verbraucher nur die Gewissheit, dass es sich um ein auf Schadstoff-Rückstände geprüftes Produkt handelt.

Standard 100 by Oeko-Tex Siegel bei Babycenterschweiz

Wir als Einzelhändler für Babyartikel sind uns der grossen Verantwortung bewusst, weshalb wir ausschliesslich zertifizierte Markenware in unserem Sortiment führen. Indem Sie in unserem Fachgeschäft kaufen, haben Sie auch die Gewissheit, dass Sie zertifizierte Ware von hoher Qualität erwerben.
Falls Sie Fragen zu unseren Produkten haben, dann kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gerne!

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here