Was ist i-Size und welche Vorteile hat es?

Posted By on 17. November 2017

Top Tether und Rasterarme an einem Maxi-Cosi Axissfix Air Kindersitz

Maxi-Cosi Axissfix Air Kindersitz nach i-Size
Quelle: http://www.maxi-cosi.de

Wie ich in diesem Artikel über Isofix bereits berichtet habe, wird der ISOFIX-Standard ständig erweitert und Verbesserungen unterzogen. Momentan ist die Entwicklungsstufe mit der profanen Bezeichnung R129 aktuell. Der erste Schritt in der Entwicklung dieser EU-Sicherheitsverordnung ist auch unter dem Namen „i-Size“ bekannt, welcher im Handel für Kunden allgemein üblich ist.
i-Size stellt also die erste Phase der EU-Sicherheitsverordnung R129 dar, welche im Jahre 2013 in Kraft getreten ist.
Doch i-Size bedeutet letztendlich nichts anderes, dass eine Nutzung des Kindersitzes im Fahrzeug prinzipiell entgegen der Fahrtrichtung verpflichtend ist. Das gilt allerdings nur bis zu einem Alter des Kindes von 15 Monaten.

Welche Vorteile hat i-Size?

i-Size berücksichtigt, wie zu vermuten, wichtige Aspekte zur Sicherheit des Kindes im Fahrzeug. Denn eine rückwärtsgerichtete Sitzposition bietet Ihrem Kind einen besseren Schutz bei einem Seiten- und Frontalaufprall. Gerade der Kopf- und Nackenbereich des Kindes sind somit besser vor Verletzungen geschützt, da sie die auf das Kind bei einem Frontalzusammenstoss wirkenden Kräfte besser über einen grösseren Körperbereich verteilen.
Die Einführung von i-Size bedeutet aber auch, dass eine falsche Installation des Kindersitzes im Auto minimiert wird. Denn i-Size fördert die Verwendung des ISOFIX-Systems. Und Isofix hat nunmal den Vorteil, dass eine falsche Installation des Autokindersitzes nahezu ausgeschlossen ist. Da alles EU-genormt ist, gibt es auch keine Kompatibilitätsprobleme. So passt jeder europäische Kindersitz auch in jeden mit Isofix ausgestatteten Wagen, welcher in der EU zugelassen ist.

Neben den Sicherheitsaspekten bringt i-Size eine weitere Verbesserung bei der Wahl des richtigen Kindersitzes mit sich. Denn die bisherige Gruppierungen, welche nach dem Gewicht des Kindes aufgeteilt sind, werden durch Längenangaben in Zentimetern abgelöst.

Ein weiterer Vorteil von i-Size ist der, dass der Kinderautositz nicht mehr nach dem Gewicht des Kindes gewählt wird, sondern nach dessen Grösse. Mit dieser Massnahme wird einem verfrühten Wechsel zum nächstgrösseren Sitz entgegengewirkt.

Was bedeutet die Einführung von i-Size für Sie?

Der wichtigste Punkt, den i-Size mitbringt, ist die optimale Sicherheit für Kinder nach dem neuesten Stand der Entwicklung. Mit der Befestigung des Kindersitzes mittels Isofix-Verankerung ergeben sich aber auch bedeutende Vorteile für Sie. Zum einen können Sie sicher sein, dass der Kindersitz optimal befestigt ist, sobald Sie diesen mit seinen beiden Befestigungsbügeln in der Halterung des Fahrzeuges eingerastet haben.
Wenn Sie eine Babyschale verwenden, dann entfällt das lästige Hantieren mit dem 3-Punkt-Gurt es Fahrzeuges. Die Babyschale wird einfach in die Basis eingeklickt, welche praktischerweise ständig im Auto verbleibt. Sie müssen Ihr Kind nicht wecken, wenn es eingschlafen ist und Sie an Ihrem Ziel angekommen sind.

Muss man nun zwangsläufig auf i-Size wechseln?

Nein! Obwohl i-Size seit 2013 Standard bei neuen Kinderautositzen ist, müssen Sie nicht zwangsläufig auf einen Kindersitz mit i-Size wechseln. Die alte Verordnung nach ECE R44 gilt parallel zur neuen i-Size Verordnung, was auch noch einige Jahre der Fall sein dürfte.
Es wird allerdings empfohlen, auf Kindersitze mit der i-Size Norm zu wechseln. Wichtig ist, dass Babyschalen prinzipiell entgegen der Fahrtrichtung befestigt werden müssen. Achten Sie dabei immer auf den korrekten Verlauf des fahrzeugeigenen 3-Punkt-Gurtes. Nur so kann ein optimaler Schutz für das Kind gewährleistet werden.
Sie haben also nicht zu befürchten, dass Sie mit einer Strafe belegt werden, weil Sie Ihr Kind auch weiterhin in einem Kindersitz nach alter Verordnung befördern. Erst wenn in Zukunft wirklich alle zugelassenen Fahrzeuge über Isofix-Halterungen verfügen, wird der alte Standard ECE R44 dem i-Size Standard weichen.

Wann ist der Zeitpunkt gekommen, den Kindersitz zu wechseln

Prinzipiell wird empfohlen, Kindersitze nicht länger als 5 Jahre zu verwenden, weil die verwendeten Plastikmaterialien spröde werden könnten. Allerdings trifft dies nicht auf Kindersitze zu, welche aufgrund ihrer Wandlungsfähigkeit für eine längere Nutzungsperiode konzipiert sind. Aber gerade wenn Babyschalen weitergegeben werden, sollte man auf deren Alter achten. Im Zweifelsfalle sollten Sie sich immer für einen Neuwerwerb nach i-Size Norm entscheiden.

Grundlegend gibt es aber wichtige Merkmale, an denen Sie erkennen können, wann es Zeit für die nächstgrössere Autositz-Variante für Ihr Kind ist. Diese Merkmale sind folgende:

  • Wechsel von Gruppe 0+ auf Gruppe 1: Wenn der Kopf des Kindes über die Rückenlehne der Babyschale hinausragt
  • Wechsel von Gruppe 1 auf Gruppe 2 oder 3: Wenn die Schultern des Kindes mindestens 2cm über die Öffnungen für die Schultergurte des Kindersitzes hinausragen

Das Kind benötigt keinen Kindersitz oder keine Sitzerhöhung mehr, wenn es die Körpergrösse von 150cm erreicht hat. Ab dieser Körpergrösse bieten die fahrzeugeigenen 3-Punkt-Gurte ausreichend Schutz und Rückhalt im Falle eines Crashs.

Ich hoffe, Ihnen mit diesem Bericht wichtige Informationen zu den derzeit gültigen Standards für Autokindersitze gegeben zu haben. Entscheiden Sie sich also bei einem Neukauf auf jeden Fall für einen Autositz nach der aktuellen i-Size – Norm.
Falls Sie Fragen haben und noch unsicher sind, dann stehen wir Ihnen natürlich beratend zur Seite. Am besten, Sie kommen mit Ihrem Fahrzeug und Ihrem Kind hier bei uns im Fachgeschäft in Urtenen-Schönbühl vorbei. Hier haben Sie die Gelegenheit, verschiedenste Modelle zu testen und gehen sicher, dass Sie am Ende nichts falsch machen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

This article has 3 comments

  1. Pingback: Was Sie über Isofix und den neuen i-Size Standard wissen sollten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.