Tipps für den richtigen Autositz für Kinder – die Babyschale

Posted By on 20. Juli 2017

Die Babyschale

Cybex Platinum Cloud Q

Cybex Platinum Cloud Q

Den Alltag mit Kind zu meistern, ist für junge Eltern eine Herausforderung, welche es zu meistern gilt. So geht es nicht nur darum, welcher Kinderwagen der Richtige ist oder ob das Kinderzimmer hübsch und zweckmässig eingerichtet ist.
Eine ganz wichtige Frage stellt sich spätestens dann, wenn das Kind mit dem Auto transportiert werden soll: Welche Babyschale ist die Richtige?  Damit werden junge Eltern zumeist gleich kurz nach der Geburt des Kinders konfroniert, wenn es von der Klinik nach Hause geht.
Da es gesetzlich vorgeschrieben ist, muss ein Baby von Beginn an in einer Babyschale im Auto reisen, auch wenn es eigentlich auch problemlos im Arm des Beifahrers gehalten werden könnte.
Allerdings ist dies keine gute Idee, denn bei einem möglichen Zusammenstoss wäre das Baby in höchster Gefahr.

Welche Babyschale ist die Beste für mein Kind?

Joie i-base Advance

Joie i-base Advance

Babyschalen gibt es von verschiedensten Herstellern. Liest man dann die bunten Prospekte, dann sagt jeder Hersteller, dass SEINE Babyschalen die Besten am Markt sind.
Wenn man es genauer wissen möchte, dann schaut man sich verschiedene Testergebnisse an, aber auch Rezensionen von Eltern, die diese Produkte nutzen, können wichtige Hinweise zur Funktionalität geben.
Wie sicher ein Autositz für Kinder oder eben die Babyschale ist, kann nur von speziell darauf ausgreichteten Instituten in Crashtests getestet werden.
Alle Markenhersteller unterziehen all ihren Produkten diese Tests, um alle vorgschriebenen Siegel zu erhalten.
Babyschalen müssen demzufolge die Norm ECE-R44/03 oder die seit Juli 2005 gültige ECE-R44/04 erfüllen. Die ECE-R129 Zulassung, auch als ­i-Size bezeichnet, gibt es seit 2013. Babyschalen und Autokindersitze mit dieser Norm ist ein Isofix-Befestigungssystem vorgeschrieben. Solche Systeme sind nicht nur besonders sicher, sondern auch besonders einfach zu bedienen: Sie werden einfach per Klick auf einer Isofix-Basis (Abb. links) montiert, die wiederum über die Isofix-Verankerungspunkte fest mit dem Auto verbunden ist.

Im Fachgeschäft beraten lassen und Ausprobieren

Für den Kauf eines Autokindersitzes sollte man Zeit einplanen. Gerade die Babyschale sollte schon einige Zeit vor der Entbindung erworben werden. Am günstigsten ist es, wenn Sie mit dem Fahrzeug, in welcher die Babyschale genutzt werden soll, direkt zum Fachgeschäft fahren. Hier vor Ort können Sie sich beraten lassen und verschiedene Babyschalen ausprobieren. Bei dieser Gelegenheit können Sie auch gleich die im Fahrzeug vorhandenen Befestigungsmöglichkeiten checken. Isofix ist in älteren Fahrzeugen nicht immer vorhanden, sodass hier nur die Befestigung mit dem Dreipunktgurt des Fahrzeuges in Betracht kommt.

Wissenswertes zu Babyschalen

Grundlegend ist bei der Verwendung einer Babyschale zu beachten, das diese für Babys mit einem Körpergewicht bis maximal 13 Kilo zugelassen sind. Sie entsprechen der Klassifizierung 0+. Die Montage im Auto erfolgt dabei immer entgegengesetzt zur Fahrtrichtung. Dieses rückwärts Reisen hat einen bedeutenden Vorteil, denn bei einem Frontalaufprall werden der Kopf und die gesamte Rückenpartie des Babys von der Babyschale gestützt. Die Belastungen für Kopf und Nacken werden minimiert.
Wenn Ihr Baby ein Frühchen ist, oder eben sehr klein, dann gibt es Sitzschalenverkleinerer. Diese gepolsterten Einlagen schränken den seitlichen Spielraum ein, sodass die Babyschale optimal passt.
Allerdings sollte ein Baby nicht über viele Stunden hinweg in einer Babyschale liegen, da die gekrümmte Position des Rückens laut neueren Studien nicht optimal für die Wirbelsäule des Säuglings ist.
Sollte die Autofahrt also etwas länger dauern, dann heisst das, öfters mal eine Pause einlegen und das Kind aus der Babyschale nehmen.

Die Babyschale als Travel-System

Travel-System Joie Kinderwagen mit Joie i-GEMM Babyschale

Travel-System Joie Kinderwagen mit Joie i-GEMM Babyschale

Eine Babyschale ist aber nicht nur zur sicheren und bequemen Beförderderung des Säuglings im Auto nützlich, sondern sie lässt sich auch auf so manchem Kinderwagengestell anstatt einer Babywanne befestigen. Diese Kombination nennt man Travel-System. Man nimmt die Babyschale aus dem Auto und klickt diese auf das Kinderwagengestell. Das Praktische dabei ist, dass man keine sperrige Babywanne im Fahrzeug mitführen muss und das eventuell in der Babyschale schlafende Kind muss beim Weg nach Hause nicht geweckt werden.

Wie lange kann man die Babyschale nutzen?

Babyschalen der Gruppe 0 sind bis zu einem Körpergewicht von maximal 10 kg zugelassen. Allerdings gibt es mittlerweile ausschliesslich Babyschalen der Gruppe 0+ zu kaufen. Diese Babyschalen dürfen bis zu einem Körpergewicht von maximal 13kg verwendet werden. 13 Kilogramm hat ein Baby bzw. ein Kleinkind im Durchschnitt mit einem Alter von 2,5 Jahren.
Allerdings sollte man die Maximalbelastung der Babyschale nicht ausreizen, weil es für Kleinkinder bessere Autokindersitze gibt, in welchen das Kind bequem und sicher aufrecht sitzen kann. Diese Autokindersitze gehören zur Gruppe 1. Alles Wissenswerte und die Besodnerheiten zu Autositzen der Gruppe 1 erfahren Sie im nächsten Artikel.

Allerdings sitzen Kinder bis etwa 15 Monate in der Babyschale entgegen der Fahrtrichtung im Fahrzeug besonders sicher. Als Faustregel gilt, dass es dann Zeit für einen Autositz der Gruppe 1 wird, wenn die Kopfoberkante des Kindes über die Babyschale hinausragt, der Kopf also nicht mehr komplett in der festen Schale liegt.

Wo ist der beste Platz für die Babyschale?

Eine Babyschale kann auf dem Beifahrersitz als auch auf der Rückbank befestigt werden. Wird die Babyschale auf dem Beifahrersitz befestigt, ist dies unbedingt ebenfalls entgegengesetzt zur Fahrtrichtung zu tun.
WICHTIG: Bei Montage der Babyschale auf dem Beifahrersitz ist unbedingt der Airback zu deaktivieren. Wie das geht, erklärt die Gebrauchsanweisung des Autos.
Am besten platziert ist die Babyschale aber auf jeden Fall auf der Rückbank. Hier sollte der Platz hinter dem Beifahrersitz gewählt werden, weil sich beim Ein- und Aussteigen die Tür zum Gehweg hin öffnet. Das ist für alle Beteiligten sicherer.

Was ist noch zu beachten?

Eine Babyschale sollte unbedingt regelmässig auf Verschleiss kontrolliert werden. Besonders die Haltegurte sind dabei auf volle Funktion zu überprüfen.
Sollte es wirklich einmal zu einem Crash gekommen sein, dann ist die Babyschale unbedingt auszutauschen. Feine Haarrisse, die man mit dem blossen Auge nicht erkennen kann, können die Sicherheit des Kindes erheblich einschränken. 
Ausserdem ist gerade beim Erwerb von gebrauchten Babyschalen zu beachten, dass diese nicht älter als 5 Jahre sein sollen. Bereits nach 5 Jahren kann das Plastik spröde werden und somit die Sicherheit nicht mehr gewährleisten.

Wir von Babycenterschweiz führen eine grosse Auswahl geprüfter und hochwertiger Babyschalen bekannter Markenhersteller. Schauen Sie sich hier unser Angebot gleich online an. TIPP: In unserem Fachgeschäft in Urtenen Schönbühl sind alle Modelle vorrätig und können vor Ort ausprobiert werden!

Im nächsten Beitrag gibt es ausführliche Informationen zu Autikindersitzen der Gruppe 1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.