Stubenwagen – seit Generationen im Trend

Posted By on 29. Januar 2016

Stubenwagen sind schon seit vielen Jahrzehnten sehr beliebt bei jungen Eltern. Möglicherweise liegt es an der Optik der Modelle: Ein Stubenwagen strahlt ein hohes Maß an Geborgenheit aus. Möglicherweise kommt der Stubenwagen aus diesem Grund auch niemals aus der Mode.

Lohnt sich die Anschaffung eines Stubenwagens?

Stubenwagen von EasyBaby

Stubenwagen von EasyBaby

Ein Stubenwagen kann nur für eine vergleichsweise kurze Zeit genutzt werden. Die Anschaffungskosten für einen neuen Stubenwagen liegen durchschnittlich bei 350 Fr., und natürlich gibt es auch Modelle, die wesentlich teurer sind.
Manchen Eltern ist diese Investition zu hoch, betrachten sie die Thematik natürlich unter dem Aspekt, dass ein Stubenwagen nur drei bis maximal fünf Monate genutzt wird. Ein Babybett hingegen kann natürlich mehrstufig verstellt werden. Das heißt, es bietet dem Baby ab dem ersten Tag zu Hause bis zu dem Tag, an dem das Kind in ein Juniorbett umzieht, einen hübschen und sicheren Schlafplatz.  Rein finanziell betrachtet ist das also eine sehr individuelle Entscheidung.

Wärme und Geborgenheit – dank Stubenwagen

Das Körbchen des Stubenwagens, in dem der Säugling schläft, ist relativ klein. Das Baby verschwindet darin optisch nicht so, wie es in einem Babybett der Fall wäre.
Durch den hübschen Himmel, der natürlich nach persönlichem Geschmack ausgesucht werden kann, entsteht tatsächlich so etwas wie ein kleines Nest für das Baby.
Säuglinge fühlen sich unwohl, sobald sie zu viel Platz haben. Der Grund ist nachvollziehbar – sie sind es nicht gewohnt. Im Mutterleib war der Platz begrenzt. Frisch auf der Welt kann es einen Säugling tatsächlich verunsichern, wenn er in einer für ihn viel zu großen Schlafumgebung liegt.
Säuglinge schlafen in einem Stubenwagen erfahrungsgemäß ruhiger – hier decken sich die Beobachtungen von Müttern aus mehreren Generationen. In einem Stubenwagen erfährt das Baby also ein Maximum an Geborgenheit in seinen ersten Lebenswochen.

Die praktische Seite bei der Nutzung des Stubenwagens

Die Nutzung eines Stubenwagens für das Baby hat einige praktische Vorteile. Eltern müssen sich nicht bücken, um den Säugling herauszunehmen oder hineinzulegen, denn das Körbchen des Stubenwagens befindet sich auf einer für Erwachsene optimalen Höhe. Das ist bequemer für die Eltern, aber: Es ermöglicht auch sanftere Bewegungen, die das Baby durchaus spürt. Ausserdem können Sie einen Stubenwagen bequem in jeden Raum mitnehmen, in dem Sie sich aufhalten – er ist also im Gegensatz zu einem Kinderbett sehr mobil und nicht fest an ein Zimmer gebunden. Sie haben Ihr Baby also immer im Blick.

Ein Stubenwagen als schönes Erbstück

Ein Stubenwagen nutzt sich praktisch nicht ab. Er ist maximal fünf Monate im Einsatz – dann ist das Baby herausgewachsen.
Ab einem Alter von etwa vier Monaten müssen Sie damit rechnen, dass sich Ihr Baby an den Seiten hochzieht, und das könnte dann gefährlich werden, weshalb ein Umzug in ein grösseres Kinderbett unausweichlich wird.
Der Stubenwagen kann dann aber gereinigt und sorgsam verpackt werden, und somit für das nächste Geschwisterkind aufbewahrt werden, insofern es geplant ist.
In gar nicht so wenigen Familien gibt es schon seit vielen Jahrzehnten einen Familien-Stubenwagen, der traditionell an alle werdenden Eltern aus der Familie weiter gegeben wird. Viele Grosseltern macht es glücklich, wenn sie ihre Enkelkinder in dem Stubenwagen liegen sehen, in dem der eigene Sohn oder die eigene Tochter ihre ersten Lebenswochen verbracht haben. Wenn in Ihrer Familie noch kein Stubenwagen vorhanden ist, wäre das nun vielleicht ein idealer Zeitpunkt, um mit dieser schönen Tradition zu beginnen.

Neugierig geworden? Hier gehts zu den Stubenwagen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.