Stubenwagen, Babywiege oder Babybett?

Posted By on 23. November 2016

Wiege von Easy Baby

Babywiege von Easy Baby

Wohl die meisten werdenden Eltern machen sich schon lange vor der Geburt Gedanken, wie das Kinderzimmer gestaltet werden soll. Welches Möbel soll gekauft werden und welche farbliche Gestaltung das Zimmer bekommen?

Bedenken Sie aber auch, dass Ihr kleiner Schatz in den ersten Lebensmonaten wohl eher nicht alleine in seinem Zimmer schlafen wird, sondern sicher und behütet im elterlichen Schlafzimmer.
Denn nur wenn sich Ihr Nachwuchs auch nachts in Ihrer Nähe befindet, wird er sich sicher und geborgen fühlen. Auch für die jungen Eltern ist es beruhigender, das Kind praktisch unter „ständiger Aufsicht“ zu haben.
Wenn Ihr kleiner Sprössling sozusagen gleich neben Ihnen schläft, dann ist auch das nächtliche Stillen angenehmer, wenn Sie nicht erst aufstehen müssen, um ihm die Brust oder die Flasche zu geben.

Überaus empfehlenswert sind Babybetten, welche sozusagen mit dem Elternbett gekoppelt werden können. Diese Babybetten werden auch als Beistellbetten bezeichnet. Dank Rollen lässt sich so ein Beistellbett auch als Stubenbettchen verwenden und entsprechend hübsch mit Himmel und Nestchen gestalten.
Doch es gibt viele Babys, welche es lieben, in den Schlaf geschaukelt zu werden. Sanfte Schaukelbewegungen beruhigen viele Babys auch bei Unruhe, oder wenn sich Baby sich einfach nur alleine fühlt. Deshalb entscheiden sich viele junge Eltern für eine Babywiege. Babywiegen besitzen einen stabilen Rahmen, an welchem die eigentliche Wiege, in welcher das Baby schläft, angebracht ist. Diese Wiege besteht aus einem festen Rahmen aus massivem Holz, ähnlich wie bei einem Babybett.
Babybetten und Babywiegen haben in etwa die gleichen Abmessungen und eine etwas grössere Liegfläche als übliche Stubenwagen. Typische Stubenwagen besitzen in aller Regel eine ovale Babywanne. Die Babywanne hat dabei eine Liegefläche von etwa 80 x 45 cm. Diese Fläche wird allerdings mit etwa 6 Monaten für das Baby zu klein, sodass in ein grösseres Bettchen umgezogen werden muss.

Vorteile eines Stubenwagens oder einer Babywiege

Der grösste Vorteil einer Babywiege oder eines Stubenwagens sind die kompakten Abmessungen. Stubenwagen oder Babybwiegen besitzen standardmässig Rollen oder Räder, sodass diese dort aufgestellt werden können, wo Sie möchten. Das Baby kann also im Stubenwagen immer in Ihrer Nähe sein, auch während Sie Ihren Haushalt erledigen. Ein grösseres Kinderbett hingegen ist mit einer Länge von 140cm und einer Breite von etwa 70 cm ein eher unflexibles Möbelstück, welches an Ort und Stelle im Kinderzimmer oder im elterlichen Schlafzimmer steht.
Babywiegen oder Stubenwagen sind aber nicht nur flexibel, sondern sie geben gerade Neugeborenen ein besonderes Gefühl der Geborgenheit. Das Baby liegt wie in einem Nestchen, sicher und warm.
Wenn Sie sich unsere Stubenwagen und Wiegen des Herstellers Easy Baby ansehen, dann werden sicher auch Sie begeistert sein. Das süsse Erscheinungsbild lässt schnell den Wunsch aufkommen, sein Baby ebenfalls in solch einem tollen Möbelstück schlafen zu lassen. Kein Wunder also, dass Stubenwagen seit langer Zeit ein Renner sind und somit das erste Babybettchen für viele neue Erdenbürger werden lässt.

Nachteile von Babywiege oder Stubenwagen

Der einzige Nachteil, welche Stubenwagen oder Babywiegen haben, ist dessen kurze Nutzungsdauer. Wie oben bereits erwähnt, ist der Platz darin begrenzt. In aller Regel muss das Baby mit etwa 6 Monaten in ein grösseres Bettchen umziehen.
Dafür bieten sich dann wieder unsere umbaubaren Kinderbetten mit einer Liegefläche von 140 x 70 cm an. Zu gegebener Zeit werden einfach die Gitterseiten entfernt und mit den Umbauseiten komplettiert. Es entsteht ein Juniorbett, welches dem Kind noch etliche Jahre als bequeme Schlafstätte dient. Paidi und Geuther sind beliebte und bewährte Hersteller von Kinderzimmermöbeln, welche Sie ebenfalls in unserem Shop finden.

Unterschiede zwischen Stubenwagen und Babywiege

Bollerwagen Easy Baby

Bollerwagen von Easy Baby

Eine Babywiege oder ein Stubenwagen besitzen eher mehr Gemeinsamkeiten, als Unterschiede. Liegefläche, die Kompaktheit, das süsse Aussehen und die Mobilität sind sozusagen vergleichbar. Der grösste Unterschied besteht darin, dass sich die Babywanne, in welcher das Baby schläft, bei einem Stubenwagen nicht hin und her schaukeln lässt. Der Stubenwagen besitzt dabei eine Babywanne aus Korbgeflecht, welches mit einem süssen Nestchen ausgekleidet ist. Die Babywiege ähnelt in seinem Erscheinungsbild eher einem Babybett. Ein fester Rahmen mit Gitterstäben sind markante Markmale der Babywiege (Foto oben). Eine weitere Besonderheit der Stubenwagen bilden die Bollerwagen (Foto rechts), welche aufgrund ihrer grossen Räder besonders knuffig aussehen. Liebevoll gestaltete Nestchen, Himmel und Bettsets tun ihr übriges. Übrigens lässt sich eine Babywiege auch fest arretieren, wodurch die Wiegebewegung vermieden wird.

Ob Sie sich nun zusätzlich für eine Wiege oder einen Stubenwagen entscheiden, ist letztendlich Ihre Entscheidung. Die vielen Vorteile dafür habe ich Ihnen genannt.
Stöbern Sie einfach in unseren Angeboten und treffen dann eine Entscheidung – ich wünsche Ihnen viel Spass!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.