Kinderwagen – einer für alles?

Posted By on 29. März 2016

…oder doch besser zwei verschiedene Wagentypen kaufen?
Ein Kinderwagen ist nicht nur das erste Gefährt des Säuglings, sondern begleitet ein Kind während der ersten zwei, eher drei Lebensjahre. Die Ansprüche an den Kinderwagen ändern sich mit dem älter werden des Babys. Gute Kinderwagen sind aber nicht gerade billig. So fragen sich viele Eltern zu recht, ob sie sich für ein Modell entscheiden sollten, das „mitwächst“ oder lieber später einen zweiten Kinderwagen dazu kaufen, wenn das Kind etwas älter geworden ist. Hier möchte ich ein paar Tipps geben, welche die Entscheidung etwas vereinfacht.

Die Anforderungen an einen Kinderwagen in den ersten Monaten

Gesslein Indy Sport

Ein Säugling liegt in den ersten drei bis fünf Monaten nur im Kinderwagen und braucht deswegen eine geschützte Liegefläche – die sogenannte Babywanne. Die Erstlingskinderwagen sind daher, gleich für welchen Hersteller Sie sich entscheiden, rundherum geschlossen und haben eine gerade Liegefläche.
Besonders praktisch ist es, wenn der Kinderwagen eine herausnehmbare Tragetasche aufweist: Wenn Sie Freunde oder Familie besuchen, können Sie einfach die Tragetasche mit dem Baby darinnen mit ins Haus nehmen. So kann es ungestört weiter schlafen und es liegt geschützt.
Spätestens aber, wenn das Baby ein paar Monate alt ist und schon sitzen kann, ist es der Babywanne entwachsen. Dann muss ein Kinderwagen mit Sitzmöglichkeit her. Da manche Kinderwagen in der Preisklasse eines kleinen Gebrauchtwagens liegen, spielt natürlich die Überlegung eine Rolle, dass der Kinderwagen selbst die Umbausmöglichkeiten besitzt, damit er so lange wie möglich genutzt werden kann. Das gilt ab der Phase, in der das Baby in einem offenen Kinderwagen eigenständig sitzen kann.
Das Modell Gesslein Indy Sport (Foto rechts) beispielsweise, erfüllt dieses Kriterium – wie übrigens die meisten Modelle, die wir führen. Es ist ein so genanntes drei-in-eins-Modell und bietet Ihrem Neugeborenen in den ersten Lebensmonaten eine geschützte Liegefläche. Die herausnehmbare Tragetasche dient auch als Reisebettchen für unterwegs. Und wenn das Baby sitzen kann, bauen Sie den Kinderwagen einfach zum praktischen Sportwagen um. Die Gestelltragetasche müssen Sie nicht separat kaufen – sie gehört bei diesem Angebot bereits dazu.
Einen Fusssack für den Winter oder einen Sonnenschirm für heisse Tage, wie auch einen Regenschutz für Regentage, können Sie passend zum gewählten Modell separat erwerben. Der Teutonia Elegance lässt somit keine Wünsche offen, das Zubehör ist erschwinglich und der Hersteller empfiehlt eine Nutzungsdauer bis zum Alter von drei Jahren des Kindes.

Der Stokke Xplory oder der Joie Mytrax Kinderwagen

Ein vergleichbares Angebot bietet auch der Hersteller Stokke® mit seinem Modell Xplory, welches ebenfalls in verschiedenen Farben erhältlich ist. Der Stokke Kinderwagen ist etwas teurer, dafür aber auch etwas leichter als viele andere Modelle. Er stellt einen schönen Erstlingskinderwagen dar, kann aber später prima zum handlichen Buggy umgebaut werden. Durch das umfangreiche Zubehör können Sie sich individuell das Set zusammenstellen, das Sie benötigen, um Ihr Kind sicher und komfortabel mit einem wirklich schönen Kinderwagen durch seine ersten drei Jahre zu fahren.
Auch das Modell Mytrax von Joie erfüllt die gleichen Kriterien, auch wenn Sie hier die Babywanne (Joie Ramble) separat hinzukaufen müssen. Dafür ist dieser um einige hundert Franken günstiger als die eben genannten Modelle. Dafür bringt er allerdings etwas mehr Gewicht auf die Waage. Das umfangreiche Zubehör kann separat dazu gekauft werden, Sie haben also die freie Auswahl.

Alternative: Kinderwagen und Buggy separat kaufen

Chicco Buggy London-up

Chicco Buggy London-up 2016

Im Grunde genommen sind die hochwertigen Kinderwagen – Modelle, die zu einem späteren Zeitpunkt zum Sportwagen oder Buggy umgebaut werden können, sehr praktisch. Sie kaufen ein einziges Mal einen Kinderwagen, der Sie und Ihr Kind dann über die ersten drei Jahre begleitet. Wenn Sie bei dieser Anschaffung Wert auf Qualität und gute Verarbeitung legen, brauchen Sie keinen weiteren Buggy kaufen.
Nun stellt sich aber die Frage, warum Buggies so beliebt sind, obwohl man ein Komplettmodell haben kann. Bei dieser Entscheidung kommen immer die Wünsche der Eltern und der Einsatzzweck ins Spiel. Manchen Eltern ist das favorisierte All-in-One Kinderwagenmodell zu groß oder zu breit, um es zum Beispiel komfortabel in einem kleineren PKW transportieren zu können. Für manche Eltern ist es auch eine Frage der praktikablen Handhabung: Die meisten Buggys, die man separat kaufen kann, sind kleiner und handlicher in der Verwednung. Die Modelle sind sehr leicht. Wenn Sie also Treppenstufen nach oben laufen müssen und den Buggy mitnehmen wollen, klappen Sie ihn einfach zusammen. Die modernen Buggys sind so federleicht, dass Sie ihn spielend jede Treppe hochtragen können, auch wenn Sie Ihr Baby noch auf dem Arm haben. Auch in engem Stadtgwühl macht sich ein handlicher Buggy mitunter besser, als ein Kinderwagen- Kombimodell.
Unser Tipp: Das Modell Chicco Buggy London UP 2016 (Foto rechts) besticht nicht nur durch sein schickes Design, eine einfache Handhabung und seinen günstigen Preis. Der Regenschutz und ein Einhängekorb gehören hier bereits zur Grundausstattung und werden mitgeliefert.

Kinderwagen und Sport: Buggys für Jogger

Kombikinderwagen oder einen einfacher Buggy eignen sich nicht besonders gut für sportliche Aktivitäten. Wenn Sie die Spaziergänge mit ihrem Kleinkind gerne mit einer Runde Joggen verbinden wollen, brauchen Sie einen speziellen Buggy. Deshalb finden sportbegeisterte Eltern in unserem Shop den Bugaboo Runner complete, den wir natürlich in verschiedenen Farben führen. Dieser Buggy ist speziell designt für sportliche Aktivitäten. Er hat grosse Räder, das Vorderrad bietet eine Spurkontrolle. Die Räder sind luftgefüllt und weisen einen leichten Lauf auf. Die eingebaute Federung und die Speed-Control-Bremse machen den Buggy für sportliche Eltern unentbehrlich. Darüber hinaus ist er leicht zusammenklappbar und bringt eine Menge Zubehör mit, wie zum Beispiel Regenabdeckung, Sonnendach, Untergestelltasche und vieles mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.