Geschenke zur Geburt des Kindes

Posted By on 15. März 2016

In der Familie oder im Freundeskreis wird ein Baby erwartet ? Wunderbar!  Die werdenden Eltern kaufen in der Regel nach ihrem Geschmack eine Baby-Erstaustattung ein. Schliesslich hat man dafür ein paar Monate Zeit. Aber Freunde und Verwandte möchten auch gerne mit einem Geschenk zur Geburt des Kindes gratulieren. Wir verraten Ihnen, welche Geschenke sinnvoll sind – und welche Geschenke (leider) nur Geldverschwendung bedeuten.

Strampelanzüge und Babygarnituren als Geschenk zur Geburt…

jumbo

ZEWI bébé-jou Spielanzug Jumbo

… sind nicht unbedingt die erste Wahl – lesen Sie warum.
Alle werdenden Eltern haben bestimmte Vorstellungen von den Bekleidungsstücken, die ihr Baby tragen soll. Die meisten können es kaum erwarten und kaufen erfahrungsgemäss schon Monate vor der Geburt des Kindes alles ein, was ein Baby für seine Erstausstattung braucht: Strampelanzüge und Schlafanzüge, Babyunterwäsche, Lätzchen, Handschühchen, Jacken und Mützen. Rein farblich möchten Eltern gern, dass alles irgendwie zusammen passt und es ist völlig normal, dass die gekauften Stücke auch dem persönlichen Geschmack entsprechen.
Wer also Strampelanzüge und Babygarnituren zur Geburt verschenken möchte, sollte sich entweder genau über bevorzugte Farben informieren – oder es doch lieber sein lassen. Darüber hinaus sollten Sie tatsächlich fragen, ob Kleidungsstücke dieser Art überhaupt noch benötigt werden.
Wenn die Eltern sich selbst eingedeckt haben, kann jeder weitere Strampelanzug bereits zu viel sein. Denn bedenken Sie bitte, dass Säuglinge meist schon nach vier Wochen aus ihren ersten Strampelanzügen herausgewachsen sind.
Typische Babykleidung in größeren Größen ist meist auch nicht wirklich sinnvoll: Denn viele Kinder können bereits laufen, wenn sie die nötigen Masse erreicht haben, um hineinzupassen. Junge Eltern werden dann eher auf modische Bekleidung für Kleinkinder Wert legen, statt ihren Sonnenschein notgedrungen in geschenkte Kleidung für Babys zu stecken. Von Strampelanzügen und Babygarnituren sollten Sie also bei Geschenken zur Geburt doch lieber Abstand nehmen.

Warum die jungen Eltern nicht einfach fragen, was gebraucht wird?

Zur Erstausstattung gehören nicht nur Strampelanzüge und andere typische Säuglingsbekleidung. Wenn ein Baby unterwegs ist, müssen viele Dinge angeschafft werden: Kinderwagen, Babybett, ein sicherer Kindersitz für das Auto. Bettwäsche und diverse Erstlings-Spielsachen sind auch nicht gerade günstig, werden aber gebraucht.
Andererseits kommen viele Leute auf die Idee, solche Dinge zu schenken, oder sich zumindest daran zu beteiligen. Sie sollten also einfach bei den jungen Eltern nachfragen, was noch fehlt und dann klarstellen, dass Sie das eine oder andere gern zur Geburt des Kindes schenken würden. Somit vermeiden Sie auf jeden Fall doppelte Geschenke und Sie kommen mit Ihrem Geschenk garantiert gut an.

Gute Alternative: Beteiligungen und Gutscheine

GeschenkgutscheinDie wirklich teuren Sachen, die werdende Eltern anschaffen müssen, sind, wie oben bereits erwähnt, Kinderwagen, Babybetten, Wickelkommode und ähnlich hochpreisige Ausstattungsstücke. Kaum jemand wird nun den werdenden Eltern einen Kinderwagen kaufen: Vielmehr ist es oftmals auch so, dass Verwandte oder Freunde zusammenlegen, um den benötigten Betrag zu sammeln. Sie sollten aber in diesem Fall die werdenden Eltern auf jeden Fall in Ihre Kaufpläne einweihen. Einen Kinderwagen sollten sich die Eltern unbedingt selbst aussuchen, denn jeder hat seine eigenen Vorstellungen von Funktionalität, Modell und Farbe. Das gleiche gilt auch für das Babybett.
Wer alles richtig machen möchte, verschenkt einfach einen Gutschein. Unsere Gutscheine sind über 2 Jahre gültig. In dieser Zeit können sich die jungen Eltern nach ihrem Geschmack aussuchen, was ihnen für ihr Baby gefallen würde. Beliebt sind dann zum Beispiel Sicherheitssysteme oder auch Baby-Überwachungssysteme. Unser gut ausgestatteter Babyshop hält garantiert das Passende bereit. Übrigens:  Einen Gutschein kann man sehr hübsch verpacken und ihn zusammen mit einem Blumenstrauß überreichen – darüber freuen sich alle Eltern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.