Die Baby-Erstausstattung – vom Nucki bis zum Bettchen

Posted By on 7. April 2017

schwangere Frau

©Gevorg Gevorgyan- 123RF

Spätestens dann, wenn bekannt wird, das sich Nachwuchs angekündigt hat, beginnen die meisten werdenden Eltern damit, erste Planungen vornzunehmen.
Diese Planungen beginnen meistens beim Namen des Kindes – welchen Vornamen soll der neue Erdenbürger tragen? Da auch Vornamen immer irgendwelchen Trends unterliegen, ist es gar nicht so einfach, einen passenden Vornamen zu finden.
Weiter geht es mit dem weitaus grösseren Problem der Unterbringung. Steht nun ein Umzug an, weil kein Kinderbett ins elterliche Schlafzimmer passt und kein Kinderzimmer vorhanden ist? Oder muss das bisher als Arbeitszimmer genutzte Zimmer zum Kinderzimmer umfunktioniert werden?
Glücklicherweise gibt es heutzutage auch für kleinere Wohnungen passende Möbel, um nicht gleich in eine grössere Wohnung umziehen zu müssen, wenn sich die Familie vergössert. In verschiedenen Artikeln hier im Blog habe ich Ihnen dazu schon wertvolle Tipps gegeben.

Wichtige Dinge vor der Geburt

Badethermometer von Zewi Bébé-jou

Badethermometer von Zewi Bébé-jou

9 Monate Schwangerschaft sind zwar erst einmal eine gefühlt lange Zeit für die werdenden Eltern. Doch es ist eine Zeit der Vorbereitung, um sich voll und ganz auf das „neue Leben“ mit Kind einzustellen.
Spätestens dann, wenn man weiss, ob der Nachwuchs ein Junge oder ein Mädchen wird, werden vor allem die angehenden Mütter beginnen, sich nach niedlichen Dingen für das Kind umzuschaun und sicher das ein oder andere Mützchen, Strampler oder diverses Spielzeug kaufen. Prinzipiell ist das auch gar nicht verkehrt, denn spätestens zum Tage der Geburt sollte alles soweit vorbereitet sein, damit die Baby-Erstausstattung vollständig ist.

Doch denken Sie nicht nur an das zu erwartende Kind, sondern auch an sich. Denn die letzten Schwangerschaftswochen können doch so einige Einschränkungen für die junge Mutter mit sich bringen. So ist eine Rücken-Bauchstütze überaus hilfreich, um die Last auf den Rücken durch den Schwangerschaftsbauch zu mindern. Die letzten Schwangerschaftswochen sollten auch dafür genutzt werden, um den Klinikkoffer für die Geburt zu packen. Das ist wichtig, um ihn sofort parat zu haben, wenn es dann soweit ist.

In den Klinikkoffer gehören nicht nur Dinge für’s Baby – wie Body, Nuggi oder Söckli – sondern auch diverse Dinge für’s Mami. Nachthemden, Stillbüstenhalter, diverse Toilettenartikel und anderes mehr sollten im Koffer sein.

Wichtige Dinge für die Erstausstattung

Wenn das Kind dann endlich da ist und Mutter und Kind aus der Klinik nach Hause kommen, sollte dort die Baby-Erstausstattung komplett sein. Zur Erstausstattung gehören nicht nur das Babybettchen, die Wickelkommode oder der Kinderwagen, sondern da sind so viele Dinge, die zur Hand sein müssen. Wichtige Dinge sind vor allem Utensilien zur Pflege des Kindes. Dazu gehören Waschlotion, Puder, Pflegecremes und natürlich Windeln in ausreichender Anzahl und passender Grösse. Denken Sie an ein Badethermometer, um die Wassertemperatur für das Babybad zu kontrollieren.
In den ersten Wochen nach der Geburt wird der Säugling sicher die Brust bekommen, aber eine Milchpumpe ist überaus sinnvoll, um eventuell zu viel Milch abpumpen zu können. Dann sollten auch entsprechende Fläschchen und auch ein Sterilisiergerät vorhanden sein.

Eine Checkliste für die Baby-Erstausstattung

Checkliste ErstausstattungDie beste Lösung ist es, eine Liste mit allem Wichtigen zur Hand zu haben, um wirklich nichts zu vergessen. Deshalb haben wir für Sie eine Liste erstellt, auf welcher Sie alle wichtigen Dinge zur Baby-Erstausstattung sehen. Auf unserer Liste für die Baby-Erstausstattung finden Sie auch eine kleine Rubrik mit Geschenkideen. Denn in den meisten Fällen wollen Verwandte und Bekannte ihre Freude über die Geburt des Kindes mit einem Geschenk zum Ausdruck bringen.
Es ist sicher nicht respektlos, wenn Sie zum Beispiel den jungen Grosseltern einen Tipp geben, was Sie gerne zur Vervollständigung der Baby-Erstausstattung hätten. Begonnen beim Mobile, über die Krabbeldecke bis hin zum Hochstuhl gibt es vielerlei Möglichkeiten. Zumeist sind Verwandte und Bekannte sogar über einen kleinen Tipp dankbar, damit sich das Kind letztendlich nicht über 5 Musikdosen freuen muss.
Sollten Sie sich nicht sicher sein, dann liegen die Schenkenden mit einem Geschenkgutschein immer richtig!

Hier können Sie sich die Checkliste für werdende Eltern ansehen und auch herunterladen und ausdrucken. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen bei der Zusammenstellung Ihrer Erstausstattung für das Baby helfen können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.