Babyfläschchen sterilisieren, ja oder nein?

Posted By on 12. August 2016

Babyfläschchen Philips Avent

Babyset von Philips Avent

Das Hygiene bei der Babypflege und Baby-Ernährung höchste Priorität haben, sollte für alle jungen Eltern klar und selbstverständlich sein.
Denn Babys Immunsystem muss sich erst entwickeln, weshalb sie in den ersten Wochen und Monaten für Keime besonders anfällig sind und schnell erkranken können.
Doch ist es notwendig, Fläschchen, Sauger, Beissring oder Schnuller nach jedem Gebrauch zu sterilisieren?

Einfaches Ausspülen reicht nicht aus

Manche Eltern sind der Ansicht, dass es ausreicht, Babyutensilien einfach auszuspülen. Doch das kann gefährlich sein! Denn gerade Milchprodukte,
welche ja das Baby seine ersten Lebensmonate erhält, sind besonders keimanfällig. Deshalb können sich an Fläschchen und saugern, welche nur ausgespült wurden, schnell Keime ansiedeln. Verwendet man diese nur ausgespülten Babyutensilien, dann ist ein Magen-Darm-Infekt beim Baby praktisch vorprogrammiert.
Hier ist also äusserste Vorsicht geboten, denn so ein Magen-Darm-Infekt kann für ein Baby sehr gefährlich werden.

Deshalb müssen Babyfläschchen und Sauger nach jedem Gebrauch nicht nur gründlich gereinigt, sondern auch keimfrei gemacht werden.
Keimfrei werden Baby-Utensilien bei einer Temperatur ab 60°C. Theoretisch würde es also reichen, wenn Babyfläschchen und Sauger in der Geschirrspülmaschine mit einem Programm von mindestens 60°C gereinigt werden.
Doch die meisten von uns verwenden Ökoprogramme und Programme mit niedriger Temperatur, um zum einen Energie zu sparen, und zum anderen, weil es schneller geht und normal verschmutztes Geschirr auch bei 50°C sauber wird. Nur Keime werden bei dieser Temperatur nicht abgetötet, sodass es gefährlich für Babys Gesundheit werden kann.

Mit einem Sterilisatur auf Nummer Sicher gehen

Wir sind deshalb der Meinung, dass Sie kein Risiko eingehen sollten, und Fläschchen & Co. nach jedem Gebrauch vollkommen keimfrei zu machen.
Das geschieht zum einen, wie bereits erwähnt, in der Spülmaschine bei einer Spültemperatur ab 60°C. Zu 100% keimfrei werden Fläschchen und Sauger aber nur
in einem Sterilisator, welcher Temperaturen von 100°C erreicht. Hier haben Keime keine Chance und Sie können sicher sein, dass Sie Ihrem Baby etwas Gutes tun.

Philips Avent Mikrowellen Dampfsterilisator

Philips Avent Mikrowellen Dampfsterilisator

Sogenannte Dampfsterilisatoren gibt es bei uns bereits ab 41,60 CHF (Philips-Avent Dampfsterilisator für die Mikrowelle – Foto rechts) . Wir führen Dampfsterilisatoren aussschliesslich vom Markenhersteller Philips. Philips Avent Dampsterilisatoren sind bewährt, leicht zu bedienen und langlebig.
Ob es am Ende ein digitaler Dampfsterilisator sein muss, kommt auf Ihren Anspruch an. Auf jeden Fall ist ein Dampfsterilisator nicht nur für die Beseitigung von Keimen bestens geeignet, sondern zugleich eine praktische und hygienische Aufbewahrungsmöglichkeit für Babyfläschchen, Sauger, Schnuller & Co.
Denn die keimfrei gemachten Utensilien können nach dem Sterilisierungsprozess einfach im Dampfsterilisator verbleiben, bis sie wieder verwendet werden. Einfacher und sicherer können Sie diese Dinge sonst nirgens aufbewahren.

Gründliche Vorreinigung

Ein Dampfsterilisiator tötet alle Keime ab. Doch bevor Fläschchen und Co in den Dampfsterilisator eingesetzt werden, muss vorher eine gründliche Vorreinigung erfolgen.
Fläschchen reinigt man am besten mit handwarmem Wasser, versetzt mit etwas Spülmittel. Eine Flaschenbürste erleichtert die Reinigung im Flascheninneren. Achten Sie darauf, dass auch Sauger gründlich sauber sind, auch das Saugerloch sollte keine Rückstände von Nahrungsbrei mehr aufweisen.
Sollte Nahrung im Sauger etwas angetrocknet sein, dann können Sie diese leicht lösen, indem Sie etwas Kochsalz in den Sauger streuen und den Sauger mit den Fingern von aussen zusammendrücken und hin und her reiben.

Zum Schluss möchte ich noch darauf hinweisen, dass Keimen so wenig wie möglich Angriffsfläche gegeben werden darf. Deshalb ist es nicht nur ratsam, sondern notwendig, Fläschchen mit Rissen und kleinsten Beschädigungen gegen neue Fläschchen auszustauschen. Denn in kleinen Rissen sammeln sich wiederum Keime, die Ihrem Kind schaden können.
Auch Sauger sollten nicht zu lange verwendet werden, denn Sauger verschleissen relativ schnell. Das gilt besonders für Latexsauger, welche schon nach spätestens 6 Wochen gegen Neue ersetzt werden müssen. Silikonsauger halten ungefähr bis zu 3 Monate, bis diese ersetzt werden müssen.

Gehen Sie also auf Nummer Sicher und vermeiden Sie das Riskio von Magen-Darm-Erkrankungen Ihres Babys durch eine nicht ausreichende Hygiene.

This article has 2 comments

  1. Man muss die Fläschchen nach jedem Gebrauch gründlichst reinigen und anschließend sterilisieren. Nur mit Wasser ausspülen reicht absolut nicht. Ich habe bei meiner Tochter auch täglich ne Stunde alles per Hand gespült und abgekocht. Natürlich war das zeitaufwendig, aber ich bin froh und stolz darauf, dass sie als Baby NIE eine bakterielle Infektion oder Durchfall hatte!

    Antworten
  2. Pingback: Beantwortet: Sterilisiert ihr Babyflaschen? - mea vita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.